GD Star Rating
loading...

Sie kommen aus dem Burgenland, gegründet haben sie sich in Wien im Jahr 2005. „Ja, Panik“, ihr Bandname, ist ein Textfragment aus dem letzten Stück auf dem ersten Album. Inzwischen sind aus fünf Mitgliedern drei geworden und aus Wien Berlin. Ihr Stil ist mehrsprachiger Indie-Rock.

Mit „Libertatia“ legt die Band nun ihr fünftes Album vor. Der Titel bezieht sich auf eine Piratenkolonie, die sich im 17. Jahrhundert auf Madagaskar gegründet haben soll – demokratisch, ohne Sklaverei, Männer und Frauen gleichberechtigt und mit Religionsfreiheit.

Welt online positiv: „Keine Band erzählt so treffend vom deutschen Hauptstadtleben wie Ja, Panik auf ihrem Album „Libertatia“. […] Es ist eine funky Platte geworden, Disko, mal mit Kopfstimme. Aber trotzdem endet „Libertatia“ nicht im Saturday Night Fever. Dazu ist das Album viel zu schwer und tief und blau in seinen dunklen Gitarrenmelodien in Moll.“

Der Deutschlandfunk ebenso: „Es klingt bereits wie ein reifes Alterswerk: gelassen, funky, melancholisch. Und vor allem sehr inspiriert und inspirierend.“

3sat online fasst zusammen: „Seit ihrer Gründung 2005 hat sich bei Ja, Panik einiges getan. Die mehrsprachigen Texte von Mastermind Andreas Spechtl sind nach wie vor scharfsinnig, der Sound ist tanzbarer geworden.“

Süddeutsche online hält fest: „So ganzheitlich balsamiert klang der Spechtl noch nie, das gefeiert Rohe der ersten Platten ist hin, hin, hin. Gut, die eine oder andere kleine Fadheit hat sich mit dem Sanftmut auch eingeschlichen, aber am Ende überwiegt doch das Gefühl, großzügig beschenkt worden zu sein.“

Ja, Panik_Libertatia

Ja, Panik
Libertatia
Staatsakt (rough trade), 2014

Ja, Panik sind derzeit mit ihrem neuen Album in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tournee:

20/04/14  DE  Dresden – Beatpol
21/04/14  AT  Wels Alter – Schlachthof
22/04/14  AT  Graz – Bang Bang Club
23/04/14  AT  Salzburg – ARGEkultur
24/04/14  AT  Innsbruck – Weekender
25/04/14  CH  St. Gallen – Palace
26/04/14  DE  Heidelberg – Karlstorbahnhof
28/04/14  DE  Düsseldorf – Zakk
29/04/14  DE  Münster – Gleis 22
30/04/14  DE  Bremen – Theater Bremen
02/05/14  DE  Rostock – Helgas Stadtpalast
03/05/14  DE  Hannover – Indiego Glocksee
13/05/14  DE  Berlin – Heimathafen Neukölln

Weitere Infos und Tickets auf der Homepage der Band: hier