GD Star Rating
loading...

Ich kann’s nicht lesen!“ Freunde der DZB starten BuchpatenschaftskampagneBuchpatenschaften ist eine Initiative der Freunde der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB). FEUILLETONSCOUT unterstützt die Arbeit der DZB.

„Ich kann’s nicht lesen!“ – Die Kampagne ist vorbei, der Bedarf ist geblieben. Um lesen zu können, sind Blinde und Sehbehinderte auf Bücher bzw. Noten in Brailleschrift oder spezielle Hörbücher angewiesen. Doch davon gibt es viel zu wenige. Betroffen sind rund 1,2 Mio. Menschen in Deutschland, die aufgrund ihrer Einschränkung nur schwer oder gar keinen Zugang zu Literatur und Noten haben.

Wir können dies ändern. Mit einer kleinen Unterstützung helfen wir, Literatur und Noten in Brailleschrift zu übertragen oder in spezielle Hörbücher umzuwandeln – und können damit vielen Menschen Freude an schöner Literatur und Musik bringen.

Die Freunde der DZB haben wieder neue Bücher herausgesucht, die für blinde und sehbehinderte Menschen bisher nicht zugänglich sind.
Feuilletonscout unterstützt die Suche nach Buchpaten.

Danke!

Die Initiative im Netz:
http://www.buch-patenschaft.de / Facebook / Twitter / YouTube

Über den Freunde der DZB e.V.
Der Förderverein „Freunde der DZB e.V.“ unterstützt die Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB) in ihrer täglichen Arbeit. Ziel ist es, die soziale und kulturelle Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen auszubauen. Vor diesem Hintergrund setzt sich der Verein u.a. für die allgemeine Leseförderung Blinder und Sehbehinderter ein, hilft bei der Entwicklung neuer Techniken zur Übertragung von Schwarzschrift und initiiert die Begegnung sehender, sehbehinderter und blinder Menschen. Mehr Infos unter www.freunde-der-dzb.de.

Über die Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB)
Die DZB ist Deutschlands älteste öffentliche Spezialbibliothek (seit 1894), die Literatur für blinde und sehbehinderte Menschen anbietet. Die DZB ist nicht nur Bibliothek, sondern in erster Linie Produktionszentrum für Braille- und Hörbücher, Reliefs sowie Noten für Blinde. Dabei ist sie im deutschsprachigen Raum führend. Mehr Informationen unter www.dzb.de.

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

"Ich kann's nicht lesen!" - Übernehmen Sie eine Buchpatenschaft, um Blinden und Sehbehinderten Zugang zu Literatur zu ermöglichen, 5.0 out of 5 based on 1 rating