Heimkino: Der Thriller „ARGO“ von und mit Ben Affleck

GD Star Rating
loading...
Film Kulturmagazin Feuilletonscout

Am 4. November 1979 besetzten iranische Studenten die amerikanische Botschaft in Teheran. 444 Tage lang hielten sie 52 Diplomaten als Geiseln und forderten die Auslieferung des Schahs.

Doch nicht um das Geiseldrama geht es in „ARGO“. Sondern um sechs Personen, denen während der Stürmung der Botschaft die Flucht in die Wohnung des kanadischen Botschafters gelang. Es ist jedoch nur eine Frage der Zeit, bis ihr Versteck auffliegt. Um sie außer Landes zu bringen, entwickelt der CIA-Agent Tony Mendez (Ben Affleck) einen waghalsigen Plan:

Hier die ausführliche Inhaltsangabe und Pressekritiken lesen.

Obwohl man weiß, wie die Rettung ausgeht, ist „ARGO“ ein extrem spannender Film in toller 70er-Jahre Kulisse.

Hier kann man „ARGO“ für wenig Geld streamen

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.