Gewinnen Sie den Kalender „Mit Beethoven durch das Jahr“

GD Star Rating
loading...

Schreiben Sie bis Sonntag, dem 15. Dezember, 11 Uhr, in die Kommentarfunktion, warum Sie den Kalender „Mit Beethoven durch das Jahr“ haben möchten. Es entscheidet das Los*.

Ist das wirklich ein Kalender? Oder doch eher eine Sammlung von kleinen Texten? Oder sogar ein Nachschlagewerk? Die Kalenderzahlen jedenfalls nehmen den kleinsten Teil des Blattes ein. Groß sind die schönen, abwechslungsreichen Fotos und Bilder, die gleichzeitig ein Streifzug durch die Bildkunst der Jahrhunderte sind. Aber am allerwichtigsten bleiben die Zitate berühmter Musiker, die von Ludwig van Beethoven und seiner Musik beeinflusst und begeistert waren.

Berührend sind diese musikalischen Begegnungen wie die des italienischen Pianisten Arturo Benedetti Michelangeli, der mitten im Krieg, 1942, in Rom ein Beethovenkonzert vor 2000 Zuhörern gab. Oder die Erinnerungen des Tonmeisters Suvi Raj Grubb, der die letzte Aufnahme der Cellistin Jacqueline du Pré, die 1970 die Allegro-Sonate aus Beethovens F-Dur Sonate für Cello und Klavier aufnahm, bevor sie wegen Multipler Sklerose ihre Laufbahn aufgeben musste, begleitete. Nannette Streicher hingegen war eine Zeitgenossin Beethovens, mit ihm befreundet und zudem eine der besten Klavierbauer(innen) ihrer Zeit.

Und während der russische Cellist Rostropowitsch Beethoven einfach nur genial findet, weil er zeitlose Gefühle ausdrücken konnte, brachten Wolfgang Windgassen und Martha Mödl in „Fidelio“ den Atem des Publikums zum Stocken. Glen Gould hingegen rechnet satirisch mit seinen Kritikern in einem Selbstgespräch über Beethoven ab.

Die Reihe derer, für die Beethoven Vorbild und Herausforderung war, die ihn liebten, verehrten und an seinen Werken verzweifelten ist lang. Rossini, Brahms, Mahler, Heifetz, Masur und frühe Sopranistinnen wie Jenny Lind oder Anna Milder-Hauptmann sind nur wenige Namen aus dem dicken Kalender, der – je länger man darin blättert – eine neue Perspektive auf den großen Komponisten ermöglicht. Und wer dann immer noch nicht genug hat, kann am Ende in den Kurzbiographien der Zitierten schmökern.

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven ist “Beethoven und ich“ ein vergnüglicher und lehrreicher Spaziergang mit und über den großen Komponisten durch die Wochen des Jahres 2020.


Rezension von Barbara Hoppe.

DER MUSIK KALENDER 2020. Beethoven und ich
60 Bl. / 53 Fotos / farbig
edition momente
Hier kann man den Kalender auch kaufen

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Gewinnen Sie den Kalender „Mit Beethoven durch das Jahr“, 5.0 out of 5 based on 1 rating

1 Gedanke zu „Gewinnen Sie den Kalender „Mit Beethoven durch das Jahr““

  1. Schwaab Marie-Theres

    Beethoven ist eine nie versiegende Kraftquelle. Besonders seine Klavierkonzerte sind für mich die musikalische Antwort von Beethoven, allen Widrigkeiten im Leben die Stirn zu bieten – mit unbändigem Mut. Ein Beethoven-Kalender erinnert jeden Tag daran, diese Kraftquelle immer wieder neu zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.