GD Star Rating
loading...
Feuilletonscout gratuliert ... Ella Fitzgerald, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre.

Ella Fitzgerald, 1962

Ihr Debüt wollte sie eigentlich als Tänzerin geben. Aber als Ella Fitzgerald mit 17 Jahren beim Talentwettbewerb auf der Bühne des legendären Apollo Theaters in Harlem stand, zitterten ihr so sehr die Beine, dass sie stattdessen ein Lied sang. Es war der Beginn einer großen Karriere. Chick Webb holte sie vom Fleck weg in seine Big Band und mit ihrem drei Jahre später veröffentlichten Nummer-eins-Hit „A Tisket, a Tasket“ wurde Ella Fitzgerald zum Star. Nach dem Tod von Chick Webb im Jahr 1939 übernahm sie zunächst die Leitung der Band, begann jedoch 1941 ihre Solokarriere mit einer Stimme, die drei Oktaven umfasste, und mit dem Scat Singing – beides machte sie zu einer der größten Jazzsängerinnen aller Zeiten. Ihr Repertoire reichte von Swing über Bebop, Blues, Bossa Nova, Samba, Gospel und Hip-Hop bis zu verjazzten Weihnachtsliedern. Die Sängerin starb 1996 im Alter von 79 Jahren, nachdem sie aufgrund ihrer Diabetes bereits erblindet war und man ihr beide Unterschenkel hatte amputieren müssen.

Feuilletonscout erinnert an sie mit „Mackie Messer“ von Bertolt Brecht/Kurt Weill

 

Weitere Musik von Ella Fitzgerald

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Feuilletonscout gratuliert ... Ella Fitzgerald, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, 5.0 out of 5 based on 1 rating