GD Star Rating
loading...

frank von frei_Logovon frank von frei

 

Blasser wird der Horizont
nun da die Farben fallen,
der Gedanke, dass nach dem Rost
dem Fest der Frost klirrt
schwirrt in allen Gefühlen.
Welches Herz wird gefüllt,
besonnt und traumumhüllt sein,
welches wird verhangen darben
und im vergangen Schmerz wühlen?
Egal in welchem Nest,
das Herzenspendel im Kerzenschein,
entscheidet, wer leidet.
Einsam allein bei schalem Wasser
oder bei rotem Wein zu zwein.

Der Autor:

frank von frei_Holger Kasnitz_webfrank von frei lebt und arbeitet in Berlin als Dozent in der Erwachsenenbildung und beim Künstlerradio reboot.fm mit Sitz im Haus der Kulturen der Welt. Wenn er Ruhe und Stille findet, dann schreibt er. Bisher veröffentlichte er vier Romane und drei Lyrikbüchlein. Mehr hierzu auf der Homepage des Autors.

Fotonachweis: Holger Kasnitz

Ein Herbstgedicht, 4.5 out of 5 based on 10 ratings