GD Star Rating
loading...

 

Eidelstädter Kultursommer: Kunst und Kultur zwischen Deich und MarschlandschaftDie Kultursaison ist eine gute Gelegenheit, sich intensiv mit der kulturellen Vielfalt der kleinen Halbinsel in Nordfriesland auseinanderzusetzen. Die Zeit von Ende August bis zum ersten Septemberwochenende ist ein Highlight für all jene, die mehr als nur den Strand suchen.

Kleine Städte, die von vergangenem Reichtum zeugen, Marschland, Warften und Deiche prägen die Landschaft an der Nordseeküste mit seinem bekannten Leuchtturm von Westerhever. Kunst und Kultur sind heute die Schätze der Region rund um St.-Peter-Ording, Garding und Tönning.
Krönender Abschluss der Kulturtage ist die Wochenendausstellung „Kunst im Packhaus“  am Tönninger Hafen. 900qm², mehr als 20 Fotokünstler –von der klassischen Fotografie über Multimedia-Projekte bis hin zu Filmen und allen Zwischenformen reicht das Spektrum der Schau.

Auch der Künstler Heiko Westphalen stellt dort aus. Westphalen, der die Motivvielfalt der norddeutschen Landschaft liebt, produziert Fotos, die wie gemalt wirken.  Lesen Sie das Interview mit Heiko Westphalen über seine Kunst hier.

Leuchtturm von Westerhever / © Heiko Westphalen

Leuchtturm von Westerhever / © Heiko Westphalen

Eiderstedter Kultursommer
Noch bis zum 4. September 2016

Kunst im Packhaus am Tönninger Hafen
Eröffnung am Samstag, 3. September, 11 Uhr
geöffnet Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr
Eintritt frei

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

 

Eiderstedter Kultursommer: Kunst und Kultur zwischen Deich und Marschlandschaft, 5.0 out of 5 based on 1 rating