GD Star Rating
loading...

Seit über 30 Jahren gibt es sie schon – die Dresdner Musikfestspiele. Ins Leben gerufen 1978 vom Zentralkomitee der SED und dem Ministerialrat, überstand es die Wendezeit und feierte 2012 sein erfolgreichstes Jahr. An die Tradition der musikalischen Ereignisse des sächsischen Hofes anknüpfend, umfasst das Repertoire der Dresdner Musikfestspiele http://cms3.feuilleton-scout.comwp-admin/post-new.phpneben Opern und Ballette heute auch Orchester- und Kammermusik, Solokonzerte, Alte Musik, Neue Musik, Weltmusik, Jazz und Tanz. Daneben erfreut sich das Openair-Konzert „Dresden sing & musiziert“ auf der Brühlschen Terrasse größter Beliebtheit. Seit 2004 wird zudem der Glashütte Original MusikFestspielPreis vergeben.

Auch in diesem Jahr finden vom 11. Mai bis zum 2. Juni zahlreiche internationale Stars wie das Deutsche Symphonieorchester Berlin, die New Yorker Philharmoniker, das Philharmonic Orchestra London, das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra und Dirigenten wie Kent Nagano, Andris Nelsons oder auch Esa Pekka-Salonen den Weg an die Elbe. Unter dem Motto „Empire“ liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf Kompositionen aus Großbritannien mit Werken u.a. von William Byrd, Henry Purcell und Benjamin Britten. Rufus Wainwright bestreitet mit Ausschnitten seiner Oper „Prima Donna“ das Finale des Festivals.

Gesamtprogramm und Online-Ticketbuchung: hier
Alle Künstler: hier
Ticket-Hotline 0351 – 656 06 700