GD Star Rating
loading...

Sie schießt mit der Armbrust, reitet wie der Teufel, ist schlagfertig, dabei wunderhübsch und zum Schluss bekommt sie natürlich ihren Prinzen – das Aschenbrödel aus der unwiderstehlichen Verfilmung von Václav Vorlíček. Schöne Bilder im tief verschneiten Böhmerwald und das Schloss Moritzburg unweit von Dresden sind die Hauptschauplätze des Märchenfilms, der im nächsten Jahr seinen 40. Geburtstag feiert. Jedes Jahr zu Weihnachten steht er bei den öffentlich-rechtlichen Sendern auf dem Programm und hat mehr Zuschauer als das ebenso kultige „Dinner for one“.

Auf Schloss Moritzburg gehört der Film inzwischen zum festen Repertoire: Seit 2008/2009 zeigt das Museum jährliche Sonderausstellungen zum Thema. Winterliche Dekorationen, Kleider, Kulissen, Nachbauten, Wachsfiguren und Filme erwarten den Besucher ebenso wie die Entstehungsgeschichte des Films und Interviews mit den Schauspielern.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Ausstellung noch bis zum 3. März 2013

Schloss Moritzburg
01468 Moritzburg

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr (letzter Einlass 17:00 Uhr)
Montags geschlossen, außer am 24.12. und 31.12.12
Sonderzeiten 24.12. und 31.12.2012 9:00 bis 13:00 Uhr (letzter Einlass 12:00 Uhr)

7 Euro / 3,50 Euro

Winterausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ auf Schloss Moritzburg


Sendetermine im Fernsehen:

25. Dezember,
10.30 Uhr (NDR)
20.15 Uhr (RBB)

26. Dezember
1.15 Uhr (SWR)
9.00 Uhr (RBB)
10.20 Uhr (BR)
12.15 Uhr (MDR)

27. Dezember
12.40 Uhr (MDR)

6. Januar 2013
10.15 (SWR)