GD Star Rating
loading...

 

„Die Zeitmaschine“. Der Klassiker von H.G. Wells in neuer, ungekürzter HörbuchfassungEngland, spätes 19. Jahrhundert. Einem Namenlosen ist es gelungen, eine Maschine zu bauen, mit der er durch die Zeit reisen kann. Seine erste Reise führt ihn in die Zukunft, ins Jahr 802 701. Dort trifft er auf Lebewesen menschlicher Abstammung, die sich aus den Gesellschaftsschichten des viktorianischen Englands entwickelt haben: Die zahmen und friedlichen Eloi, die tagsüber scheinbar in einem Paradies leben und die Morlocks, furchteinflößende, monsterähnliche Geschöpfe, die unter der Erde in Höhlen hausen und riesige Maschinen betreiben. Doch die Sicht auf die scheinbar überlegenen Elois, die sich die Morlocks als Sklaven halten, täuscht. Es sind die Morlocks, die das oberirdische Völkchen Dank der Maschinen hegen, pflegen und versorgen, damit sie sie nachts als Beute jagen können.

H.G. Wells bekanntestes Werk nach „Krieg der Welten“ entstand als Kritik am damals herrschenden Klassensystem und an der Unterdrückung von Menschen. Es gilt als Meilenstein der Science-Fiction Literatur.

Deutschlandradio Kultur lobt: „Großartige Musik, großartiger Sprecher und dazu dieser zeitlos großartige Text der „Science Fiction“ mit seiner  Stahlkraft –  ein überaus gelungenes Hörbuch!“

FAZ net ebenso: „gebannt folgt man der suggestiven und mitreißenden Lesung von Götz Otto.“

Der österreichische Standard hält fest: „Der Münchner Schauspieler Götz Otto liest diesen Text auf raffiniert unprätentiöse Weise. Denn die meiste Zeit über ist er einen Tick zu langsam und vermag so, umso stärker in die aufregende dystopische Prosa hineinzuziehen, kann aber, wenn nötig, stimmlich auch dramatische Prägnanz entfalten.“

H.G. Wells Wells: Die Zeitmaschine
Aus dem Englischen von Annie Reney, Alexandra Auer
gelesen von Götz Otto
Hamburg 2016 HHV GmbH,
4 CDs, 245 Minuten
Hörbeispiel hier

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.