GD Star Rating
loading...

Die Medici –  eine Dynastie brillanter Geschäftsleute, der Kunstmäzene und politisch Einflussreicher im Florenz des 15. und 16. Jahrhunderts. Dank ihrer Macht und ihres Geldes ist Florenz zu dem geworden, wovon Bauwerke wie die Uffizien, die Basilica di San Lorenzo oder das Belvedere noch heute zeugen.

Aber so einflussreich und wohlhabend die Familie auch war, alt sind die meisten der Medici nicht geworden: Mal mehr, mal weniger aufgeklärte Todesfälle, chronische Leiden und Krankheiten rafften sie häufig in verhältnismäßig jungen Jahren dahin. Malaria, Pocken, Gallensteine, Lungenentzündungen, Krebs, Syphilis, Knochentuberkulose, Osteoporose, Arthritis, Rachitis, Rheuma, Hautentzündungen, deformierte Wirbelsäulen – die Liste des Leids der Medici ist lang. Immer wieder haben Forscher die sterblichen Überreste der Familie untersucht.

Die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim ermöglichen es derzeit, sich ein umfassendes Bild dieser Dynastie und ihrer Persönlichkeiten zu machen: prunkvolle Gewänder, seltene Alltagsgegenstände, Schriften und Kunstwerke erwarten den Besucher ebenso wie ein Blick auf die Krankengeschichte der Familie. Zu sehen sind erstmalig CT-Animationen, Skelettfunde und Berichte über die Untersuchungen der Toten.

„Die Medici. Menschen, Macht und Leidenschaft.“
Ausstellung noch bis zum 28. Juli 2013

Ausstellungsplakat “Die Medici”

Blick in die Ausstellung: hier

Fernsehtipp:
„Die Akte Medici“ im ZDF in der Reihe „Terra X“ am 24. Februar um 19.30 Uhr (gekürzte Fassung der ARTE Dokumentation)

„Mord im Hause Medici“ auf ARTE am 2. März um 14.55 Uhr und am 10. März um 14.30 Uhr

Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim
Museum Weltkulturen D5 *
68159 Mannheim

Öffnungszeiten:
dienstags – sonntags 11 bis 18 Uhr

12 Euro / 5 Euro