GD Star Rating
loading...

Was essen Juden? Darf man über den Holocaust Witze machen? Sind Juden besonders geschäftstüchtig? Gibt es noch Juden in Deutschland? Sind Juden auserwählt? Und was bedeuten die kleinen Steine auf jüdischen Friedhöfen? Darf man Israel kritisieren? Diese und viele andere Fragen stellt das Jüdische Museum in Berlin derzeit. Auf großen Tafeln versucht es, nicht unbedingt Antworten zu geben, sondern zum Nachdenken anzuregen. Die Schau will den Besuchern eine Begegnung mit dem Judentum ermöglichen, die von Religion bis Alltag reicht und dabei bewusst Fragen stellt, die für manchen eine Grenzüberschreitung darstellen.

Der Deutschlandfunk positiv: „Was es gibt, sind Perspektiven, Ansichten, zur Diskussion gestellte Stereotypen und Vorurteile, Gegenfragen. […] Vor keiner der großen Fragen schreckt die Ausstellung zurück und sie gibt mit viel Mut, auch mit viel Witz und: einer geradezu atemberaubenden Gelassenheit, den nötigen Raum, sich Gedanken zu machen – über die vielen möglichen Antworten und über die Fragen, die sich stellen.“

„Die ganze Wahrheit … was Sie schon immer über Juden wissen wollten“
Ausstellung noch bis zum 1. September 2013
mit Begleitprogramm

Jüdisches Museum
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin

Altbau, 1. Obergeschoss

Öffnungszeiten:
Montag: 10-22 Uhr
Dienstag-Sonntag: 10-20 Uhr

7 Euro / 3,50 Euro