GD Star Rating
loading...

 

Der 2. Fall für Holger Munch + Mia Krüger: „Federgrab“. Ein Norwegen-KrimiKommissar Holger Munch und seine Kollegin Mia Krüger brechen auf, ihren zweiten Fall zu lösen. Mia, die sich 10 Jahre nach dem Drogentod ihrer Schwester Sigrid das Leben neben wollte, nachdem sie, die äußerst intelligente und fähige Polizeiermittlerin, den Mann erschossen hatte, den sie für den Tod Sigrids verantwortlich machte und die nur der furchtbarer Mord an einem jungen Mädchen vom Suizid abhalten konnte, nicht aber von Tabletten und Alkohol. Und ihr Chef Holger, ein einsamer, kettenrauchender Mitfünziger, der Mathematik und Schach liebt, Mia damals deckte, degradiert und von Oslo ins Provinzstädtchen Hønefoss versetzt wurde.
Jetzt liegt wieder eine Tote in einem Wald, eingebettet in Federn, umkränzt von einem Pentagramm aus Lichtern und mit einer weißen Blume zwischen den Lippen. Als sich ein Hacker meldet, der den Polizisten ein Video mit grausamen Details vorlegt, in dem am Rande der Mörder im Kostüm einer Eule zu sehen ist, kommen die stockenden Ermittlungen in Gang.

Samuel Bjørk
Federgrab
a.d. Norwegischen v. Gabriele Haefs
Goldmann, München 2016
Hier einen Blick ins Buch werfen

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

Der zweite Fall für Holger Munch und Mia Krüger: „Federgrab“. Ein Norwegen-Krimi, 4.5 out of 5 based on 2 ratings