GD Star Rating
loading...

Archimedes – bei dem einen oder anderen mag es dunkel im Hinterkopf klingeln. Gehört hat man von ihm, und mancher weiß auch, dass Archimedes ein Mathematiker war. Dazu auch Ingenieur und Physiker. Seine mathematischen Gesetze aus der Antike haben bis heute Gültigkeit. Wenig ist hingegen von dem Menschen Archimedes erhalten geblieben. Es existieren weder Bildnisse noch Originalschriften von dem Wissenschaftler. Aufsehen erregte daher ein Buch aus dem 13. Jahrhundert, das vor 14 Jahren in New York bei einer Auktion mit neuen Texten des Genies auftauchte.

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim zeigt erstmals und als einziges Museum in Europa drei Originalblätter dieser Schrift, erklärt die Einzigartigkeit und das Besondere daran. Nach der Ausstellung  werden sie wieder verschlossen. Der Besucher wandelt dabei auch auf den Spuren der Forscher und kann sich durch interaktive Medien mit Archimedes auseinandersetzen.

Der Archimedes-Code. Auf den Spuren eines Genies.
Ausstellung noch bis zum 9. September 2012

Roemer- und Pelizaeus-Museum
Am Steine 1-2
D-31134 Hildesheim

Öffnungszeiten:
täglich 10-18 Uhr

10 Euro/8 Euro