GD Star Rating
loading...

Fast zeitgleich mit dem Rücktritt von Karl-Theodor zu Guttenberg erscheint eine erste Biographie zu dem erst 39jährigen. „Guttenberg“ der beiden promovierten FAZ-Redakteure Eckart Lohse und Markus Wehner beschäftigt sich eingehend mit der Person des ehemaligen Ministers, beginnend mit seines Kinderzeit, die er weitgehend unter der Obhut einer Kinderfrau verbrachte, über sein Dasein als katholischer Adliger und Spross eine Familie, die in der wechselvollen deutschen Geschichte ganz unterschiedliche Rollen einnahm.
Die zeitliche Koinzidenz von Rücktritt und Biographie ist zufällig. Sie endet mit dem Kapitel „Ende der Wehrpflicht“.

Die Zeit schreibt: „Ein Glanzstück diese Biographie, die den privaten Guttenberg ebenso wie den Politiker und den Medienstart ernst nimmt, […] Aber wenn man diese Biographie nicht aus der Hand legen will, dann liegt es vor allem daran, dass sie die eigentümliche Volksnähe dieses fränkischen Freiherrn, der die Spielregeln der Mittelmäßigkeit kunstvoll beherrscht und doch gern umgeht, besser zu verstehen hilft.“

 Guttenber

Eckert Lohse/ Markus Wehner
Guttenberg
Droemer Verlag, München 2011