GD Star Rating
loading...

Chloe Charles, geboren 1985, aufgewachsen in Toronto als Stiefschwester von Julian Lennon und im Schatten des großen John Lennon, schlug musikalisch ganz eigene Wege ein: Mit einer Mischung aus R’n B, Folk und Soul kommt sie daher, die Autodidaktin und ehemalige Psychologiestudentin. Musikalische Experimente gehörten zu ihrem Lebenselixier, ohne sie würde sie sich langweilen, so die Künstlerin.

Nun ist die Debüt-CD „Break the Balance“ der ständig tourenden Musikerin erschienen.

Die ZEIT (49/2012) konstatiert: „Charles‘ helle Kopfstimme und die leicht verzickten, von Geigen-Stakkati, Cello-Brummen und akustischen Gitarren untermalten Arrangements entwickeln eine ganz eigene, nervöse Aura. Statt aufs Eingängische zu spekulieren, sind sie von einer elektrischen Unterkühltheit.“

Rolling Stone online urteilt: „“Julian Lennons Stiefschwester singt eigenwillig kolorierte Songwriter-Pop-Lieder von eingekehrter Schönheit und gleichzeitig überraschender Klarheit. Hübsch.“ So lautet das Fazit unserer Rezensenten in der aktuellen Ausgabe zu Chloe Charles‘ neuem Album „Break The Balance“. Ihr herausragendes Gitarrenspiel wird in dieser Kurzkritik leider nicht richtig gewürdigt.“

Radio Eins resümiert: „Chloe Charles spielt eine eigenwillige Mischung aus Soul, Folk und klassischen Elementen. Gitarre, Cello und Violine legen das Fundament, doch ihre Stimme schmiegt sich keineswegs harmonisch an die Saitenisntrumente.“

CD-Cover “Break the Balance”

bei amazon mit Hörproben

„Soon on a Snowflake“ von Chloe Charles

 

Business [Official Video] by Chloe Charles