Literatur

Literatur

„Ein wirklich erstaunliches Ding“, dieses Buch!

Der Debütroman von Hank Green ist ein rasant inszeniertes Medienspektakel. Von Barbara Hoppe. Hank Green ist Videoblogger, Unternehmer, Musiker und Podcaster. Seit über zehn Jahren betreibt er mit seinem Bruder den YouTube-Kanal Vlogbrothers, er schuf einen Videokanal, auf dem sich Non-Profit-Organisationen präsentieren können, hinzu kommt eine Unterrichtsreihe zu diversen wissenschaftlichen Themen, er ist Initiator und… Weiterlesen »„Ein wirklich erstaunliches Ding“, dieses Buch!

Literatur

Achtzigtausend Wörter Schweigen – Lukas Rietzschels Jugendroman

Von Carsten Schmidt. Wer Lukas Rietzschel sieht, wie er in der Mensa der Hochschule Zittau/Görlitz sitzt, gleichaltrig mit vielen Studierenden, wie er sympathisch und mit langsamen Bewegungen erscheint, wie er ruhig und gleichzeitig neugierig mit einem spricht – der ahnt, dass hier ein wachsamer junger Mann steht, den man zwingend getrennt betrachten muss von den… Weiterlesen »Achtzigtausend Wörter Schweigen – Lukas Rietzschels Jugendroman

Literatur

Mein Name ist Bussi. Arno Bussi

  Joe Fischler schickt in einem weiteren Regionalkrimi seinen liebenswerten, immer unglücklich verliebten Polizisten Arno Bussi ins hinterste Tiroler Tal. Und dabei kann man sich köstlich amüsieren. Ein Plädoyer von Barbara Hoppe. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Regionalkrimis. Fast jede Ecke dieser Welt, so scheint es, ist inzwischen abgedeckt. Deutschland, Österreich, natürlich… Weiterlesen »Mein Name ist Bussi. Arno Bussi

Alphabet akrobaten. Absolut anspruchsvolle & außergewöhnlich alliterationsreiche alphabetabenteuer

Rastlos reimt die Rezensentin ruhmreiche Rundgesänge über das reizende Regelwerk der Rechtschreibkunst. Von Julia Feurich. Blickt man sich in den Buchhandlungen um, fällt einem sofort die Vielzahl an Kinderbüchern rund um das ABC ins Auge, denn schließlich wachsen immer wieder neue Generationen an Leseanfängern heran, die mit Buchstaben- und Wortspielereien an das Alphabet herangeführt werden… Weiterlesen »Alphabet akrobaten. Absolut anspruchsvolle & außergewöhnlich alliterationsreiche alphabetabenteuer

Literatur

“Dürre Engel” – ein europäischer Weiblichkeitsroman von Noémi Kiss

Von Carsten Schmidt.Auf den ersten Blick wirkt die Autorin Noémi Kiss, als wäre sie tief in Gedanken, wenn sie auf größeren Veranstaltungen wie der Frankfurter Buchmesse liest, still und zurückhaltend. Sie lässt Moderatoren und Übersetzerinnen den Vortritt, reißt nie das Mikro an sich. In kleiner Runde blüht sie jedoch auf und man merkt den Menschen… Weiterlesen »“Dürre Engel” – ein europäischer Weiblichkeitsroman von Noémi Kiss

Literatur

Autoren wie ihn braucht die Welt. „Am Seil“ von Erich Hackl

    Von Barbara Hoppe. Der österreichische Autor, dessen Werke von Beginn an im Diogenes Verlag erscheinen, schreibt seit 35 Jahren Romane, Erzählungen und Geschichten, die auf wahren Begebenheiten beruhen. Schon sein Debütroman „Auroras Anlaß“ erhielt 1989 den „Aspekte“-Literaturpreis des ZDF. Die Nachfolgeerzählung „Abschied von Sidonie“ basiert auf ein von Hackl erstelltes Drehbuch und ist… Weiterlesen »Autoren wie ihn braucht die Welt. „Am Seil“ von Erich Hackl

Literatur

Millionen Tote für einen Kafka-Roman

    Eine Generation nach dem Untergang der Sowjetunion unternimmt der Osteuropa-Historiker Karl Schlögel die »Archäologie einer untergegangenen Welt« in seinem Monumentalwerk Das Sowjetische Jahrhundert. Die enzyklopädische Anlage des Buches sprengt die Maße einer Monographie und zeigt: In der Sowjetunion,  unserem verlorenen Gegenbild, spiegeln wir uns nach wie vor selbst. Von Stephan Reimertz. Karl Schlögel,… Weiterlesen »Millionen Tote für einen Kafka-Roman

Literatur

Édouard Louis und die harte Welt des „Lumpenproletariats“

    Wer Édouard Louis liest, versteht erst die Welt nicht mehr und dann umso besser. Von Barbara Hoppe. Vor drei Jahren wirbelte Édouard Louis mit seinem Debütroman „Das Ende von Eddy“ die Literaturwelt auf. Der 1992 in Hallencourt ganz im Norden Frankreichs Geborene war damit von jetzt auf gleich zum neuen Shootingstar der französischen… Weiterlesen »Édouard Louis und die harte Welt des „Lumpenproletariats“

Literatur

Mit besonderer Note: Stefan Peters „Strenge Rechnung“

Ein Krimi? Auch. Ein Milieuroman? Kann man so sehen. Ein Wienroman? Nicht wirklich, aber die Stadt spielt eine nicht unerhebliche Rolle. Vielmehr ihre Atmosphäre, ihre Ticks, ihre Gesetzmäßigkeiten. Genau genommen ist „Strenge Rechnung“ von Stefan Peters also ein bisschen von allem. Rezension von Barbara Hoppe.     Die Welt der Jobcenter Michael Bogner ist Sozialberater… Weiterlesen »Mit besonderer Note: Stefan Peters „Strenge Rechnung“