Deutschland

Tomás Saraceno. „Cloud Cities“ – Ausstellung in Berlin

Schwerelosigkeit, Fliegen, Netze – das ist die Welt des 1973 geborenen, argentinischen Künstlers Tomás Saraceno. Vom Architekturstudium kommend, studierte er in Frankfurt bei Peter Cook, begeistert sich für Buckminister Fuller und Yona Friedmann. Seit der Argentinier vor zwei Jahren die Space University der Nasa besuchte… Weiterlesen »Tomás Saraceno. „Cloud Cities“ – Ausstellung in Berlin

Feuilletonscout empfiehlt…

… „Il barbiere di Sevilla“ von Rossini an der Staatsoper im Schillertheater in Berlin. Rezension von Barbara Hoppe Ein schwungvoller Abend in einer wunderbar zeitlosen Inszenierung von Ruth Berghaus aus dem Jahr 1968 und ein gut aufgelegter Daniel Barenboim am Dirigentenpult. Die Geschichte um den… Weiterlesen »Feuilletonscout empfiehlt…

Carlo Mollino im Haus der Kunst in München

Die Bewegung im Raum erkunden: Die kurvigen Objekte des Italieners Carlo Mollino (1905-1973) sind fern von Funktionalismus, doch markieren sie einen Meilenstein der Moderne. Der ausgebildete Architekt war vom Surrealismus beeinflusst, betätigte sich auch als Literat, Skifahrer und Kunstflieger und fotografierte mehr als dreißig Jahre… Weiterlesen »Carlo Mollino im Haus der Kunst in München

18. Internationales Filmfest Oldenburg

Als eines der wichtigsten Filmfestivals Europas für Independant Filme hat sich das Internationale Filmfest in Oldenburg etabliert. Die Mischung aus Premieren, Neuentdeckungen und Besonderheiten des alternativen Films hat sich bewährt und lockt jährlich Fans und Stars der Szene nach Norddeutschland. 18. Internationales Filmfest Oldenburg 14.-18.… Weiterlesen »18. Internationales Filmfest Oldenburg

Hokusai-Retrospektive in Berlin

Die „36 Ansichten des Berges Fuji“ gehören zu den berühmtesten Werken des japanischen Künstlers Hokusai (1760-1849). Doch in mehr als 70 Jahren schuf er zahllose Bilder, Zeichnungen und Holzschnitte. Seine Motive waren vielfältig: Figuren, Landschaften, Stillleben, Tiere, Volkstümliches. Und seine Mangas – kleine Skizzen, Einfälle,… Weiterlesen »Hokusai-Retrospektive in Berlin

Ruhrtriennale 2011

Am kommenden Freitag beginnt die Ruhrtriennale. Nach „Aufbruch“ und „Wanderung“ heißt das Motto in diesem Jahr „Ankunft – Suche nach dem Jetzt“. Im Vordergrund steht der Buddhismus und dessen Übertragung auf die Bühne.

Ausstellung

Ernst May: Architekt der Moderne

Ernst May (1886-1970) gilt als einer der wichtigsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Seine Schaffensphasen waren prägend für ganze Stadtviertel, die wir heute häufig als Beton-Burgen empfinden . Begonnen hatte alles im Ersten Weltkrieg, als May abkommandiert wurde, Massenfriedhöfe und Kriegerdenkmäler zu entwerfen. Über Siedlungbauten mit… Weiterlesen »Ernst May: Architekt der Moderne