Berlin

Surrealismus: Die Sammlung Scharf-Gerstenberg

Über 250 Werke surrealistischer Künstler beherbergt die Sammlung Scharf-Gerstenberg in Berlin. Ihren Namen erhielt die Sammlung durch die „Stiftung Sammlung Dieter Scharf zur Erinnerung an Otto Gerstenberg“. Anfang des 20. Jahrhunderts ein großer Kunstsammler, wurde Otto Gerstenbergs Sammlung im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört oder kam… Weiterlesen »Surrealismus: Die Sammlung Scharf-Gerstenberg

Gundula Schulze Eldowy: Ausstellungen in Berlin

1954 in Erfurt geboren, zieht es Gundula Schulze Eldowy bereits als Jugendliche nach Ost-Berlin. Sie studiert Fotografie in Leipzig, kehrt 1972 nach Berlin zurück Sie wohnt im Scheunenviertel, das damals noch geprägt war von Ruinen und unsanierten Mietskasernen und das heute zur den beliebtesten und… Weiterlesen »Gundula Schulze Eldowy: Ausstellungen in Berlin

Sophiensaele in Berlin: „Der Kirschgarten“ von Tschechow

Mit prominenter Besetzung haben Thorsten Lensing und Jan Hein die Geschichte des Kirschgartens, um den ein wildes Gefeilsche entbrennt, um das hoch verschuldete Landgut der Gutsbesitzerin Ranjewskaja im Russland von 1900 zu retten,  auf die Bühne der Berliner Sophiensaele gebracht. Devid Striesow, Joachim Król und… Weiterlesen »Sophiensaele in Berlin: „Der Kirschgarten“ von Tschechow

„Tschick“ am Deutschen Theater Berlin

„Tschick“,Wolfgang Herrndorfs Erfolgsroman, erschien 2010. Nur ein Jahr später feierte das Stück am Staatsschauspiel Dresden seine Uraufführung. Seitdem, seit November diesen Jahres, findet es sich auf diversen Spielplänen deutscher Bühnen. Im Deutschen Theater hat Alexander Riemenschneider die Geschichte um den 14-jährigen Maik und seinen russischen… Weiterlesen »„Tschick“ am Deutschen Theater Berlin

Der geteilte Himmel. 1945 – 1968. Die Sammlung. Neue Nationalgalerie

Die Reihe „Kunst des 20. Jahrhunderts“ ist derzeit in der Neuen Nationalgalerie in Berlin zu sehen. Noch bis 2013 zeigt das Haus Werke aus der eigenen Sammlung. Nach „Moderne Zeiten. Die Sammlung. 1900-1945″ erwartet den Besucher nun Kunst von 1945 – 1968. Dabei arbeitet die… Weiterlesen »Der geteilte Himmel. 1945 – 1968. Die Sammlung. Neue Nationalgalerie

„Das Käthchen von Heilbronn“ am Maxim Gorki Theater Berlin

Mit “Das Käthchen von Heilbronn“ begann das Kleist-Festival im Maxim-Gorki-Theater in Berlin. Vor 200 Jahren starb der Dichter und hinterließ der Nachwelt auch die Geschichte um das junge Käthchen, das sich den Graf Wetter vom Strahl auserkoren hat und ihm ergeben folgt. Der Graf hingegen… Weiterlesen »„Das Käthchen von Heilbronn“ am Maxim Gorki Theater Berlin

Tomás Saraceno. „Cloud Cities“ – Ausstellung in Berlin

Schwerelosigkeit, Fliegen, Netze – das ist die Welt des 1973 geborenen, argentinischen Künstlers Tomás Saraceno. Vom Architekturstudium kommend, studierte er in Frankfurt bei Peter Cook, begeistert sich für Buckminister Fuller und Yona Friedmann. Seit der Argentinier vor zwei Jahren die Space University der Nasa besuchte… Weiterlesen »Tomás Saraceno. „Cloud Cities“ – Ausstellung in Berlin