Barbara Hoppe

„La BETTLEROPERa“. Moritz Eggert mit einer radikalen Neuinterpretation des klassischen Stücks an der Neuköllner Oper

!Tipp: Sprengkraft – Moritz Eggert interpretiert die Bettleroper neu

  Barbara Hoppe war bei der Uraufführung dabei. Es wird gesungen und getanzt, geschrien und gesprungen, gestritten, bedroht, betrogen, geliebt und gevögelt und irgendwie auch nicht. Es ist ja alles nur Spiel. The Beggar’s Opera, Mitte des 18. Jahrhunderts von John Gay  und Johann Christoph… Weiterlesen »!Tipp: Sprengkraft – Moritz Eggert interpretiert die Bettleroper neu

!Tipp: Duo Praxedis – das weltweit einzige Duo für Harfe und Klavier spielt in Meißen und Berlin.

!Tipp: Duo Praxedis – das weltweit einzige Duo für Harfe und Klavier spielt in Meißen und Berlin

  Praxedis Hug und Praxedis Geneviève Hug sind Mutter und Tochter und weltweit das einzige Duo für Harfe und Klavier. Ihre Konzerte sind purer Hörgenuss, ihr musikalisches Profil ist einmalig, ihr Einsatz, das Repertoire für diese Instrumentenkombination zur erweitern, beispielhaft innovativ. Im Herbst spielen sie… Weiterlesen »!Tipp: Duo Praxedis – das weltweit einzige Duo für Harfe und Klavier spielt in Meißen und Berlin

Ein Moment mit ... Bestseller-Autor Norman Ohler

Ein Moment mit … Bestseller-Autor Norman Ohler auf der Frankfurter Buchmesse

  Mit „Die Quotenmaschine“ veröffentlichte Norman Ohler 1995 den ersten Hypertext-Roman, der im Internet erschien. Sein Sachbuch “Der totale Rausch: Drogen im Dritten Reich” eroberte 2015 die Bestsellerlisten und ist mittlerweile in mehr als 25 Sprachen übersetzt. In diesem Jahr erschien sein großartiger historischer Roman „Die… Weiterlesen »Ein Moment mit … Bestseller-Autor Norman Ohler auf der Frankfurter Buchmesse

Spielen erlaubt! Das Spielzeug Museum in Salzburg

Spielen erlaubt! Das Spielzeug Museum in Salzburg

Ein Museumsbesuch von Barbara Hoppe Am Eingang der Museumsshop mit Kinderspielzeug. An der Kasse wird einem erklärt, dass man die Schuhe wechseln (es stehen Clogs bereit), in Socken laufen oder Plastiküberzieher über die Straßenschuhe streifen soll. Denn hier, im Spielzeugmuseum Salzburg, ist alles auf Kinder… Weiterlesen »Spielen erlaubt! Das Spielzeug Museum in Salzburg

!Tipp: Es gibt sie noch, die klassischen Kriminalromane

!Tipp: Es gibt sie noch, die klassischen Kriminalromane

  „Ein Mord zu Weihnachten“ von Francis Duncan ist das schönste Krimi-Geschenk, das man sich machen kann. Von Barbara Hoppe Calnford, einen Tag vor Weihnachten. Das englische Örtchen liegt reizend, ein wenig abseits der Touristenströme und der zivilisatorischen Bequemlichkeiten, sodass an diesem Abend, als der… Weiterlesen »!Tipp: Es gibt sie noch, die klassischen Kriminalromane

!Tipp: „Christoph Probst. Briefe“. Gelesen von Sebastian Bezzel

!Tipp: „Christoph Probst. Briefe“. Gelesen von Sebastian Bezzel

„Hitler und sein Regime müssen fallen, damit Deutschland weiterlebt.“ Christoph Probst starb als Mitglied der Weißen Rose im Widerstand gegen die Nationalsozialisten. Seine Briefe werden von Sebastian Bezzel gelesen. Barbara Hoppe hat zugehört. Er war weit weg, als man seinen handgeschriebener Flugblattentwurf fand. Christoph Probst… Weiterlesen »!Tipp: „Christoph Probst. Briefe“. Gelesen von Sebastian Bezzel

!Tipp: Jean Muller. Der Pianist spielt Bachs „Goldberg Variationen“ im Piano Salon Christophori, Berlin

!Tipp: Jean Muller. Der Pianist spielt Bachs „Goldberg Variationen“ im Piano Salon Christophori, Berlin

  Jean Muller ist ein Ereignis. Wer den Pianisten einmal live erlebt hat, vergisst ihn nicht. Vergisst nicht sein beeindruckendes Spiel, mal leise und zart, mal wuchtig und kraftvoll. Vor drei Jahren interpretierte er die 12 Transzendentalen Etüden von Franz Liszt, die lange als unspielbar… Weiterlesen »!Tipp: Jean Muller. Der Pianist spielt Bachs „Goldberg Variationen“ im Piano Salon Christophori, Berlin

„La BETTLEROPERa“. Moritz Eggert mit einer radikalen Neuinterpretation des klassischen Stücks an der Neuköllner Oper

„La BETTLEROPERa“. Moritz Eggert mit einer radikalen Neuinterpretation des klassischen Stücks an der Neuköllner Oper

Welcher Ort könnte besser geeignet sein für eine „Bettleroper“ als die Neuköllner Oper? Das Haus, das fernab des bürgerlichen Charlottenburg (Deutsche Oper) und des historischen Berlin-Mitte (Staatsoper Unter den Linden) liegt, umgeben von Sonnenallee und Karl-Marx-Straße? Ein, nach eigenen Worten, „Unikum in der vielfältigen Kulturszene… Weiterlesen »„La BETTLEROPERa“. Moritz Eggert mit einer radikalen Neuinterpretation des klassischen Stücks an der Neuköllner Oper

Poesie, Melancholie und ein Hauch von Mystik: Durian Sukegawa „Die Insel der Freundschaft“

Poesie, Melancholie und ein Hauch von Mystik: Durian Sukegawa „Die Insel der Freundschaft“

Eine Rezension von Barbara Hoppe „Ein weißer Schmetterling setzte sich auf ihren Griff und flatterte dann weiter in Richtung der Zuckerrohrfelder.“ Es sind solche Sätze, die Durian Sukegawas Texte so besonders machen. Kleinigkeiten bloß, die eine Stimmung wiedergeben, ohne aufzuhalten. Sätze voller Poesie und Melancholie.… Weiterlesen »Poesie, Melancholie und ein Hauch von Mystik: Durian Sukegawa „Die Insel der Freundschaft“