Barbara Hoppe

Abseits des Mainstreams: Jessica Kuhn hat gemeinsam mit Elisabeth Kufferath und Moritz Eggert ein Ensemble gegründet

Abseits des Mainstreams: Jessica Kuhn hat gemeinsam mit Elisabeth Kufferath und Moritz Eggert ein Ensemble gegründet

Vor fünf Jahren gründete die Cellistin Jessica Kuhn die Konzertreihe sonorizzonte , in der sie selten gespielte Stücke zur Aufführung bringt. Nun hat sie noch einmal nachgelegt: mit ihren Künstlerkollegen Elisabeth Kufferath und Moritz Eggert gründete sie das ensemble sonorizzonte. Feuilletonscout: Nach fünf Jahren Konzertreihe… Weiterlesen »Abseits des Mainstreams: Jessica Kuhn hat gemeinsam mit Elisabeth Kufferath und Moritz Eggert ein Ensemble gegründet

Märchenhaft und zeitlos schön

Märchenhaft und zeitlos schön

  Die Illustrationen von Renate Wacker sind das Sahnehäubchen auf der romantischen Erzählung „Undine“ und machen daraus ein bezauberndes Büchlein. Seit Friedrich de la Motte Fouqué 1811 seinen Elementargeist Undine in die Welt entließ, verzaubert die Nixe ihre Leser. In tiefster Romantik verwurzelt, entfaltet der… Weiterlesen »Märchenhaft und zeitlos schön

Poesie, Melancholie und ein Hauch von Mystik: Durian Sukegawa „Die Insel der Freundschaft“

Am Nikolaustag verlost Feuilletonscout „Die Insel der Freundschaft“ von Durian Sukegawa

  Durian Sukegawa ist ein Meister der leisen Töne, ein Poet der Prosa. In seinem zweiten Roman „Die Insel der Freundschaft“ schildert er, wie drei junge Menschen auf einer Insel in Japan gemeinsam ihre Bestimmung im Leben finden. Es ist ein bewegendes und Mut machendes… Weiterlesen »Am Nikolaustag verlost Feuilletonscout „Die Insel der Freundschaft“ von Durian Sukegawa

Johann Sebastian Bach: „Solokantaten für Bass“, gesungen von Michael Volle

Johann Sebastian Bach: „Solokantaten für Bass“, gesungen von Michael Volle

  „Ich habe genug”, „Der Friede sei mit Dir” und „Ich will den Kreuzstab gerne tragen” – dies sind die einzigen drei Kirchenkantaten aus 200 insgesamt, die Johann Sebastian Bach für den Solo-Bass komponiert hat. Gemeinsam mit der renommierten Akademie für Alte Musik Berlin präsentiert… Weiterlesen »Johann Sebastian Bach: „Solokantaten für Bass“, gesungen von Michael Volle

!Tipp: Iwan Bunin: „Ein Herr aus San Francisco“

!Tipp: Iwan Bunin: „Ein Herr aus San Francisco“

  Wenn es eine russische Seele gibt, dann haben sie diese Erzählungen. Eine Rezension von Barbara Hoppe. „Ich bestehe darauf, dass ihr dieses Buch so bald wie möglich lest. Ich bin zufällig darauf gestoßen – , und es hat mich dermaßen beeindruckt, dass ich sofort… Weiterlesen »!Tipp: Iwan Bunin: „Ein Herr aus San Francisco“

Globalisierung, Landwirtschaft und ein mörderisches Geschäft. „Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens“ von Oliver Bottini

Globalisierung, Landwirtschaft und ein mörderisches Geschäft. „Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens“ von Oliver Bottini

  Rezension von Barbara Hoppe Temeswar in Rumänien. Eine junge Frau ist tot. Bestialisch erstochen wurde die achtzehnjährige Lisa Marthen, Tochter des deutschen Großgrundbesitzers Jörg Marthen. Wie leicht ist es da, den jungen Landarbeiter zu verdächtigen, der in Lisa verliebt war und verschwunden ist. So… Weiterlesen »Globalisierung, Landwirtschaft und ein mörderisches Geschäft. „Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens“ von Oliver Bottini

Von Reformation zu Revolution

Von Reformation zu Revolution

  Kaum sind die Reformations-Feierlichkeiten verklungen, stehen schon die nächsten Gedenkfeste vor der Tür: die Oktoberrevolution von 1917 in Russland und die Novemberrevolution 1918/1919 in Deutschland. Oktoberrevolution: Überblick im Deutschen Historischen Museum in Berlin Im Oktober vor 100 Jahren begann in Russland eine Revolution, in… Weiterlesen »Von Reformation zu Revolution

Und sie laufen, laufen, laufen – endlos lang

Und sie laufen, laufen, laufen – endlos lang

  Warum „Ich war Hitlers Trauzeuge“ von Peter Keglevic trotz origineller Idee hoffnungslos ins Leere läuft. Zunächst einmal ist es eine großartige Leistung, die Peter Keglevic, erfolgreicher Filmregisseur, ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis und Grimmepreis, vollbracht hat: 20 Jahre lang hat er für das Leben… Weiterlesen »Und sie laufen, laufen, laufen – endlos lang

Konzertkarten zu gewinnen: Das Dresdner Residenz Orchester sendet musikalische Grüße, Märchen und Träume

  Nach vier Sommerkonzerten in München kehrt das Dresdner Residenz Orchester unter der Leitung von Igor Malinovsky in diesem Herbst mit weiteren Konzerten in die bayrische Hauptstadt zurück. Gewinnen Sie 3 x 2 Tickets für die „Winterträume“ am Samstag, dem 16. Dezember 2017, im Max-Joseph-Saal… Weiterlesen »Konzertkarten zu gewinnen: Das Dresdner Residenz Orchester sendet musikalische Grüße, Märchen und Träume

Verbrecherisches Berlin-Brandenburg: Krimimarathon so umfangreich wie nie zuvor

Verbrecherisches Berlin-Brandenburg: Krimimarathon so umfangreich wie nie zuvor

  Ab kommenden Montag hält das Verbrechen wieder Einzug in Berlin. Es wird gemordet, betrogen und intrigiert – und gelesen. Der Krimimarathon Berlin-Brandenburg geht in die achte Runde. Patrick Baumgärtel, promovierter Germanist, Literaturagent, Juror beim Seume-Preis und Festivalleiter des Krimimarathons hat nicht nur ein beindruckendes… Weiterlesen »Verbrecherisches Berlin-Brandenburg: Krimimarathon so umfangreich wie nie zuvor

Das Kulturelle Gedächtnis mit neuem, aufregendem Verlagsprogramm

Das Kulturelle Gedächtnis mit neuem, aufregendem Verlagsprogramm

  Es war vor einem Jahr, als vier wackere Literaturliebhaber entschieden, einen Verlag zu gründen mit dem Ziel, notwendige Bücher der Literatur- und Kulturgeschichte neu zu verlegen. „Bücher“, so die Macher, „die zurückblicken, um nach vorne zu schauen“. „Verlag Das Kulturelle Gedächtnis“ heißt die Neugründung.… Weiterlesen »Das Kulturelle Gedächtnis mit neuem, aufregendem Verlagsprogramm

„Hinter der Maske. Künstler in der DDR“. Das Museum Barberini beendet das Jahr mit einer sehenswerten Ausstellung

„Hinter der Maske. Künstler in der DDR“. Das Museum Barberini begeht den Jahreswechsel mit einer sehenswerten Ausstellung

  Wer als Künstler in der damaligen DDR arbeitete, produzierte nicht automatisch Kunst der DDR. Ein gewaltiger Unterschied, der vielfach zu Widersprüchen in den Biographien vieler Künstler führte, mussten sie doch häufig zwischen Auftragsarbeiten und kreativer, politischer oder persönlicher Opposition balancieren. Ein Fakt, mit dem… Weiterlesen »„Hinter der Maske. Künstler in der DDR“. Das Museum Barberini begeht den Jahreswechsel mit einer sehenswerten Ausstellung