Klassik

Ein Moment mit … Pianist Benjamin Engeli

Er studierte Horn und Klavier, war Mitglied des Tecchler Trios und ist Mitglied des Gershwin Piano Quartet. Nun hat der Schweizer Pianist Benjamin Engeli sein jüngstes Soloalbum mit Klavierwerken von Brahms vorgelegt. Feuilletonscout sprach mit dem Künstler. Von Barbara Hoppe.   Feuilletonscout: Brahms sagte einst „Studiert… Weiterlesen »Ein Moment mit … Pianist Benjamin Engeli

Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele: Im Drehschwindel von Macht und Liebe

     L’incoronazione di Poppea, Claudio Monteverdis epochales »Drama in musica«, offenbart, in welche Richtung sich die Oper entwickeln sollte. William Christie zeigt, was aufgeklärte Aufführungspraxis zu leisten vermag. Jan Lauwers inszeniert das Stück als Ballettoper, wobei man das Wort »Ballett« in Anführungsstriche setzen kann.… Weiterlesen »Salzburger Festspiele: Im Drehschwindel von Macht und Liebe

Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele: Die Wiederkehr des Dionysos nach strengen Gesetzen

  Als »Opera seria mit Intermezzo in einem Akt« bezeichnete Hans Werner Henze 1966 sein Werk Die Bassariden, dessen Libretto W. H. Auden und Chester Kallman nach den Bakchen des Euripides zimmerten. Kent Nagano und die Wiener Philharmoniker brachten die Oper nun an den Ort… Weiterlesen »Salzburger Festspiele: Die Wiederkehr des Dionysos nach strengen Gesetzen

Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele: Aida Garifullina und Plácido Domingo fischen Perlen

    Die konzertante Aufführung der Pêcheurs de Perles von Georges Bizet ist einer der musikalischen Höhepunkte der diesjährigen Salzburger Festspiele. Ein altgedienter spanischer Tenor und eine blutjunge russische Diva versetzten das Publikum in Trance. Von Stephan Reimertz. Als Napoléon III. das Neue Paris anlegen ließ,… Weiterlesen »Salzburger Festspiele: Aida Garifullina und Plácido Domingo fischen Perlen

Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele: Die Dame sticht

  Pique Dame von Tschaikowsky in der Inszenierung von Hans Neuenfels besticht durch präzise ausgearbeitete Personenregie und überzeugende szenische Einfälle. Mariss Jansons dirigiert die hochkultiviert musizierenden Wiener Philharmoniker. Von Stephan Reimertz. Ein Mann verliebt sich in die mit einem reichen Nebenbuhler verlobte Frau. Da er… Weiterlesen »Salzburger Festspiele: Die Dame sticht

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

YOUNG EURO CLASSIC – Abschlusskonzert mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra

  Von Ingobert Waltenberger. Die allerorts grassierende Sommer-Festivalitis mit gepfeffert teuren Karten und ebensolchem touristischem Nepp neigt sich dem Ende zu. Gott sei Dank, könnte man sagen und sich fragen, wer denn überhaupt Lust hat, in geschlossenen Sälen bei 35 Grad Celsius stundenlang bewegungslos zu… Weiterlesen »YOUNG EURO CLASSIC – Abschlusskonzert mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra

Bayreuther Festspiele: Plácido Domingo und Frank Castorf – eine Berührung der Sphären

Der internationale Opernstar und der Held des bebrillten Lederjackenmilieus aus Berlin-Ost – kann das gutgehen? Richard Wagner brachte die beiden Künstler bei den Bayreuther Festspielen in der Walküre zusammen. Das Ergebnis war sehr speziell. Von Stephan Reimertz.  Frank Castorf ist dafür bekannt, wie ausufernd seine Goethe-,… Weiterlesen »Bayreuther Festspiele: Plácido Domingo und Frank Castorf – eine Berührung der Sphären

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

CD Empfehlenswerte Neuerscheinungen: Klaviermusik aus Russland, Aserbaidschan und der Ukraine: Eine Neuentdeckung, eine Überraschung und eine überfällige Wiedergutmachung

Von Ingobert Waltenberger.       CÉSAR CUI: KLAVIERTRANSKRIPTIONEN – Piano Duo Maria Ivanova & Alexander Zagarinskiy Das aus Moskau stammende Konzertpianistenduo Ivanova und Zagarinskiy spielen auf ihrer neuesten CD Überarbeitungen von Werken des Komponisten Cui aus seiner reifen Schaffensperiode aus den 1880ern. Wir hören… Weiterlesen »CD Empfehlenswerte Neuerscheinungen: Klaviermusik aus Russland, Aserbaidschan und der Ukraine: Eine Neuentdeckung, eine Überraschung und eine überfällige Wiedergutmachung

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

Technisch und emotional raffiniert: Benjamin Engeli interpretiert Brahms

Von Izidor Mendas. Johannes Brahms (1833-1997) ist ein Großmeister der musikalischen Romantik. Die meisten seiner Klavierwerke sind zwar keine leichte Kost, dem aufmerksamen Zuhörer ermöglichen sie aber intime Einblicke in die Seele des Komponisten, der die Zusammenführung von Melodik, Rhythmik, Harmonie und Kontrapunkt, vervollständigt und… Weiterlesen »Technisch und emotional raffiniert: Benjamin Engeli interpretiert Brahms

Bayreuther Festspiele: Isolde ist wiederauferstanden und heißt jetzt Petra Lang

  In der Bayreuther Wiederaufnahme von Katharina Wagners Inszenierung von Tristan und Isolde sticht die weibliche Titelparte mit Stimme und Ausstrahlung hervor. Christian Thielemann und das Festspielorchester begeistern mit einer hochdifferenzierten musikalischen Interpretation eines der Meilensteine der Musikgeschichte. Von Stephan Reimertz. Isolde: (wild vor sich… Weiterlesen »Bayreuther Festspiele: Isolde ist wiederauferstanden und heißt jetzt Petra Lang

„Chopin-Grieg-Schumann“. Inbal Segevs Cello träumt uns hin und weg.

  Von Barbara Hoppe. Sie spielte mit den angesehensten Orchestern der Welt, wie dem Pittsburgh Symphony Orchestra, den Berliner Philharmonikern, dem Helsinki Philharmonic Orchestra, und unter der Leitung von Dirigenten wie Lorin Maazel und Zubin Mehta. Die Cellistin Inbal Segev lernte ihr Handwerk bereits im… Weiterlesen »„Chopin-Grieg-Schumann“. Inbal Segevs Cello träumt uns hin und weg.

Feuilletonscout Das Kulturmagazin für Entdecker Musik

Lieder von Victor Ullmann, Gottfried von Einem, Pavel Haas, Egon Wellesz, Richard Strauss und Hans Gál: Simon Wallfisch „Gesänge des Orients“ 

  Von Ingobert Waltenberger. Rein künstlerisch eint die auf der vorliegenden CD präsentierten Lieder, dass sie auf Texte zurückgreifen, die die tiefe Faszination von Übersetzungen chinesischer und persischer Poesie im Wien des beginnenden 20. Jahrhunderts widerspiegeln. Freilich reicht die romantische Begeisterung  für den mythischen Osten… Weiterlesen »Lieder von Victor Ullmann, Gottfried von Einem, Pavel Haas, Egon Wellesz, Richard Strauss und Hans Gál: Simon Wallfisch „Gesänge des Orients“