Hamburg

Hamburger Balletttage zum 40jährigen Jubiläum der Kompagnie

Seit 1973 gibt es das Hamburg Ballett und genauso lange gibt es in der Hansestadt John Neumeier. Der US-amerikanische Tänzer und Choreograph leitet bis heute die künstlerischen Geschicke der Ballettkompagnie und feierte in den vergangenen vier Jahrzehnten große Erfolge im In- und Ausland. Seit 1974… Weiterlesen »Hamburger Balletttage zum 40jährigen Jubiläum der Kompagnie

„Böse Dinge. Eine Enzyklopädie des Ungeschmacks.“ Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

„Kitsch as Kitsch can“, schön oder hässlich, „guter“ und „schlechter“ Geschmack,– angeblich kann man nicht darüber streiten und doch tut man es immer wieder. Der Deutsche Werkbund, Hüter der „Guten Form“ im Design, hat nun seine Archive geöffnet und erlaubt mit der Ausstellung „Böse Dinge.… Weiterlesen »„Böse Dinge. Eine Enzyklopädie des Ungeschmacks.“ Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

„Der Tod und das Meer“ . Ausstellung im Altonaer Museum in Hamburg

Der Untergang der „Gottfried“ 1822 an der Elbmündung, die mit Schätzen aus Ägypten an Bord in den Fluten versank, die „Wilhelm Gustloff“, 1945 versenkt, die „Titanic“ oder „Estonia“ und viele andere Schiffbrüche, Seestürme, aber auch Rettungen  – die Ausstellung „Der Tod und das Meer“ zeigt… Weiterlesen »„Der Tod und das Meer“ . Ausstellung im Altonaer Museum in Hamburg

“Die Brüder Karamasow” am Thalia Theater in einer Inszenierung von Luk Perceval

Fjodor Karamasow ist ein alter, verkommener, geiler und das Geld mit beiden Händen ausgebender  Mann, der sich nie um seine Söhne gekümmert hat. Doch die melden sich jetzt zu Wort: Dmitri, der älteste, der mit seiner Frau anreist, um das Erbe der Mutter einzufordern und… Weiterlesen »“Die Brüder Karamasow” am Thalia Theater in einer Inszenierung von Luk Perceval

Alberto Giacometti: Zwei Ausstellungen in Hamburg

In Hamburg kommen Giacometti-Fans derzeit voll auf ihre Kosten: Gleich zwei Ausstellungen beschäftigen sich unabhängig voneinander mit dem Schweizer Bildhauer, Maler und Grafiker (1901-1966), dessen „Schreitender Mann“ vor zwei Jahren für 74 Millionen Euro verkauft wurde. Die Hamburger Kunsthalle richtet in „Giacometti. Die Spielfelder“ den… Weiterlesen »Alberto Giacometti: Zwei Ausstellungen in Hamburg

„Endstation Meer?“ im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe

80 Prozent unseres Abfalls landen im Meer, das sind 6,4 Millionen Tonnen: Einwegverpackungen, Schuhsohlen, Spielzeug, Fischernetze und Bojen. Bei jedem Waschen verliert ein Fleecepulli bis zu 1.900 Kunststofffasern, mit unserem morgendlichen Körperpeeling landen unzählige Plasikkügelchen im Abfluss. Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe wartet… Weiterlesen »„Endstation Meer?“ im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe

“The King’s Speech” am St. Pauli Theater in Hamburg

„The King’s Speech“ hat im vergangenen Jahr vier Oscars bekommen (vgl. Feuilletonscout v. 19. und 28.2.2011 ). Die Geschichte um George VI., der stotternd und gegen seinen Willen zum König von Großbritannien wird, durch einen australischen Einwanderer-Schauspieler seinen Makel überwindet und sein Volk in den… Weiterlesen »“The King’s Speech” am St. Pauli Theater in Hamburg

„Jeder stirbt für sich allein“ am Thalia Theater in Hamburg

Nachdem der Roman von Hans Fallada jüngst eine Renaissance erfahren hat und zum Bestseller mutiert (s. Feuilletonscout v. 27.3.2011), hat Luc Perceval das Widerstandsdrama nun in Hamburg auf die Bühne gebracht. Das Ehepaar Quangel hat im Zweiten Weltkrieg ihren Sohn Otto verloren. Verbittert beschließen, Widerstand… Weiterlesen »„Jeder stirbt für sich allein“ am Thalia Theater in Hamburg

Cotton made in Africa: Ausstellung von Albert Watson in Hamburg

Albert Watson (geb. 1942 in Edinburgh) hat sie alle fotografiert: Rolling Stone Mick Jagger, Alfred Hitchcock, Kate Moss, Johnny Depp, Jack Nicholson, Naomi Campbell oder auch Musiker wie Marilyn Manson oder David Bowie. Über 250 Coverfotos  hat er für die „Vogue“ gemacht sowie Mode-Shootings, Musikvideos… Weiterlesen »Cotton made in Africa: Ausstellung von Albert Watson in Hamburg

“An ear alone is not a being”: John Cage – Ausstellung in Hamburg

An John Cage kommt man in diesem Jahr nicht vorbei. Anlässlich seines 100. Geburtstags beschäftigen sich Fernsehsender in Dokumentationen mit dem Künstler ebenso wie die Feuilletons der Zeitungen und Konzerthäuser. Cage, dessen Notenblätter an höhere Mathematik erinnern, beschritt neue Wege in der Komposition, machte Stille… Weiterlesen »“An ear alone is not a being”: John Cage – Ausstellung in Hamburg

„Endstation Sehnsucht“ am Hamburger Ballett John Neumeier

Nachdem das elterliche Haus Belle Rêve verloren ist, schlüpft Blanche Dubois bei ihrer Schwester Stella und deren Mann Stanley Kowalski unter. Doch der Traum nach einem schönen Leben erfüllt sich nicht. Die einstige Schönheit und gut gestellte Blanche trifft in Stanley auf einen Gegner, dem… Weiterlesen »„Endstation Sehnsucht“ am Hamburger Ballett John Neumeier