Ausland

Cecilia Bartoli begeistert Algier und Salzburg

  Die Besucher der Salzburger Pfingstfestspiele bejubeln Cecilia Bartoli in Giacchino Rossinis L’italiana in Algeri. Die Primadonna assoluta liegt nackt im Schaumbad und verteilt Spaghetti an die italienische Fußballnationalmannschaft. Von Stephan Reimertz. Es sind unsere eigenen Algerier, die aus den Vorstädten von Köln und Berlin,… Weiterlesen »Cecilia Bartoli begeistert Algier und Salzburg

Anerkennung, Staunen, Überraschung und Freude: „WOW! Die Heidi Horten Collection“ im Leopold Museum in Wien

  Ein Ausstellungsbesuch von Barbara Hoppe Heidi Horten und ich mögen dieselbe Kunst. Was derzeit im Leopold Museum in Wien zu sehen ist, verdient zu Recht „WOW!“ genannt zu werden. Und es gefiel der Ehefrau und späteren Witwe des Unternehmers Helmut Horten, der sie nach… Weiterlesen »Anerkennung, Staunen, Überraschung und Freude: „WOW! Die Heidi Horten Collection“ im Leopold Museum in Wien

Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Die Ausstellung „Wiener Aquarell“ im Albertina Museum ist bezaubernd

  Ein Ausstellungsbesuch von Barbara Hoppe Sie waren so etwas wie die Fotografen ihrer Zeit. Die Aquarellmaler. Gern verbindet man mit ihnen vor allem Künstler wie Emil Nolde, Egon Schiele, Paul Cézanne oder auch William Turner, der diese Technik im 18. Jahrhundert nicht mehr nur… Weiterlesen »Zeitreise ins 19. Jahrhundert: Die Ausstellung „Wiener Aquarell“ im Albertina Museum ist bezaubernd

Spaß, Spaß und nochmal Spaß: Philharmonix macht gute Laune

Spaß, Spaß und nochmal Spaß: Philharmonix macht gute Laune

  Von Barbara Hoppe Sie sind jung, sie sind Weltklassemusiker und sie haben keine Lust, sich auf das philharmonische Repertoire der großen Berliner und Wiener Orchester zu beschränken. Und so spielen Noah Bendix-Balgley (Violine), Sebastian Gürtler (Violine), Thilo Fechner (Viola), Stephan Koncz (Violoncello), Ödön Rácz… Weiterlesen »Spaß, Spaß und nochmal Spaß: Philharmonix macht gute Laune

John Eliot Gardiner und die singende Fee

Mozartwoche Salzburg 2018: John Eliot Gardiner und die singende Fee

  Der Pionier des historischen Orchesterklangs erkundet mit seinen  English Baroque Soloists und drei inspirierenden jungen Musikern geheime Übergänge zwischen Oper, Symphonie und Konzert im Werk von Wolfgang Amadeus Mozart. Von Stephan Reimertz John Eliot Gardiner erscheint wie ein gelehrter deutscher Herzog. Wenn er den Saal… Weiterlesen »Mozartwoche Salzburg 2018: John Eliot Gardiner und die singende Fee

Mozartwoche Salzburg 2018: Die klingende Dissertation, oder: Thesen in c-Moll

Mozartwoche Salzburg 2018: Die klingende Dissertation, oder: Thesen in c-Moll

  Ein glanzvolles Konzert mit internationalen Interpreten aufzuführen –  das reicht Sir András Schiff nicht. Lieber überrascht der ungarische Klavier-Philosoph mit musikwissenschaftlichen Fragestellungen, die Spieler und Zuhörer in neue Perspektiven treiben. Bei der Mozartwoche in Salzburg kontrastierte er Bach und Mozart im Zeichen der Tonart… Weiterlesen »Mozartwoche Salzburg 2018: Die klingende Dissertation, oder: Thesen in c-Moll

Mordanschlag auf Mozart

Mozartwoche Salzburg 2018: Mordanschlag auf Mozart

  Joseph II. sah Mozarts Singspiel Die Entführung aus dem Serail als den Beginn einer deutschen Nationaloper vor. In der Salzburger Mozartwoche präsentiert René Jacobs das Werk in revolutionärer Klanggestalt. Doch die Inszenierung gerät zum Abgesang auf das Regietheater und reißt die ganze Produktion in… Weiterlesen »Mozartwoche Salzburg 2018: Mordanschlag auf Mozart

Mozartwoche Salzburg 2018: Auftakt mit Kronjuwelen

Mozartwoche Salzburg 2018: Auftakt mit Kronjuwelen

  Die Mozartwoche in Salzburg gehört zu den Scheitelpunkten der europäischen Musikfestspiele. Für die diesjährige Eröffnung hat sich die Stiftung Mozarteum etwas ganz Besonderes ausgedacht. Zwei Violinen und eine Viola aus dem Besitz Mozarts spielten Themen aus der Entführung aus dem Serail. Näher kann man… Weiterlesen »Mozartwoche Salzburg 2018: Auftakt mit Kronjuwelen