GD Star Rating
loading...

„Eine sehr schöne Ausstellung in Münster widmet sich dem Werk des früh gestorbenen und späterhin zum Popstar verkulteten Neo-Geo-Protagonisten Blinky Palermo und räumt mit dem hartnäckigen Vorurteil auf, er sei eigentlich der bessere Beuys gewesen.“ urteilt kultiversum über die Ausstellung „Blinky Palermo: «Who knows the beginning and who knows the end»“.

Blinky Palermo (1943-1977), deutscher Maler und Objektkünstler, der mit bürgerlichem Namen Peter Heisterkamp hieß, gilt als schwer einzuordnender Künstler. Er arbeitete mit verschiedenen Techniken und Formen, fertigte Wandmalereien und –zeichnungen, produzierte so genannte Metallbilder und löste sich vom typischen Tafelbild. Wichtig war ihm nicht nur das einzelne Werk, sonder seine Wirkung im Raum.

Die Ausstellung zeigt rund 60 seiner Werke aus allen Schaffensperioden.

Blinky Palermo
Who knows the beginning and who knows the end

Ausstellung vom 27.02.-15.05.2011

Landesmuseum für Kunst und Kultur
Domplatz 10
48143 Münster