GD Star Rating
loading...

„Bin Abgereist – Koffergeschichten“. Ausstellung im Auswanderermuseum BallinStadt in HamburgSommerzeit, Reisezeit, Kofferzeit. Rollen wir heute rumpelnd mit unseren zwei- und vierrädrigen Leichtlauf-Hightech-Koffern über Bahnhöfe und Flughäfen, reiste man früher beschwerlicher: Schwere Truhenkoffer waren der Stauraum für Kleidung und andere Utensilien, aber auch immer wieder für Erinnerungen. Die Geschichte und Entwicklung des Reisegepäcks als unentbehrlicher Begleiter dokumentiert die Ausstellung „Bin abgereist – Koffergeschichten“, die derzeit im Hamburger Auswanderermuseum zu sehen ist.

Koffergeschichten Jubiläumsausstellung BallinStadt

© BallinStadt

Die Schau ist die Jubiläumsausstellung des Hauses. Vor zehn Jahren öffnete das Museum, das im Stadtteil Veddel auf den drei Elbinseln Veddel, Peute und Wilhelmsburg südlich der Hafencity liegt, seine Tore. Seitdem zählt die BallinStadt fast eine Million Besucher.  In der Dauerausstellung dokumentiert das Haus die Auswanderergeschichte der Stadt, von der von 1850 bis 1939 rund fünf Millionen Menschen aufbrachen, um in der Ferne eine neue Heimat zu finden.

„Bin Abgereist – Koffergeschichten“.
Ausstellung bis zum 3. September 2017

 

Auswanderermuseum BallinStadt ©BallinStadt

Auswanderermuseum BallinStadt ©BallinStadt

BallinStadt Auswanderermuseum Hamburg
Veddeler Bogen 2
20539 Hamburg

Öffnungszeiten:
April bis Oktober: täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
November bis März: täglich von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr

12,50 Euro / 10 Euro / Kinder (5-12 Jahre) 7 Euro

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.