GD Star Rating
loading...

Joseph Beuys wurde 1921 in Krefeld geboren. Seine ersten Sammler wurden die Bauernbrüder Hans und Franz Joseph van Grinten am Niederrhein – die erste Beuys-Ausstellung fand in ihrem Stall statt. Im Laufe der Zeit wuchs die Beuys-Sammlung der Brüder auf über 6000 Objekte, meist Zeichnungen und Skulpturen. Daneben erstanden sie vielfältige Kunst wie englische Radierungen aus dem 19. Jahrhundert oder  Werke des deutschen Expressionismus. Alle Werke wurden 1997 zusammen mit dem Beuys-Archiv der Kunstakademie Düsseldorf in eine Stiftung überführt und in Schloss Moyland in Bedburg-Hau ausgestellt. Nach heftigen Auseinandersetzungen mit den Beuys-Erben wurde das Haus vor anderthalb Jahren geschlossen. Grund: Die Brüder bestimmten die Hängung – und das war viel auf kleinem Raum – und ignorierten konservatorische Maßnahmen.

Seit Kurzem ist die Sammlung wieder zu besichtigen. Die neue Museumsleiterin Bettina Paust reduzierte die Anzahl der ausgellten Werke, ließ eine neue Beleuchtung installieren und strukturierte die Vielzahl der Objekte aus den verschiedenen Jahrhunderten.

Museum Schloss Moyland
Am Schloss 4
47551 Bedburg-Hau

Öffnungszeiten
Sommer (1. April – 30. September)
Di.–Fr. 11–18 Uhr
Sa. und So. 10–18 Uhr
Winter (1. Oktober – 31. März)
Di.–So. 11–17 Uhr

7 Euro/3 Euro