GD Star Rating
loading...

„Unaufdringlich souverän erzählt Maria-Elena Hackbarths Inszenierung von der Verführbarkeit der Masse und dem Verdrängen individueller Schuld“, urteilt kultiversum und meint damit „Der Besuch der alten Dame“ am Theater Baden-Baden.

Das Stück von Friedrich Dürrenmatt wurde 1956 in Zürich uraufgeführt und war ein großer Erfolg. Dem Schriftsteller sicherte es fortan die finanzielle Unanbhängigkeit.

In dem Drama kehrt die Milliardärin Claire Zachanassian nach 45 Jahren in ihr inzwischen verarmtes Heimatdorf Güllen zurück. Hochschwanger hatte man sie vertrieben, der Kindsvater Alfred Ill bestritt damals die Vaterschaft und konnte sich mit bestochenen Zeugen aus der Verantwortung kaufen. Nun macht die alte Dame dem Ort ein verfüherisches Angebot: Eine Milliarde für den Mord an Alfred Ill.

Das Badische Tagblatt lobt. „“Birgit Bücker verkörpert die an Körper und Seele amputierte Frau mit bitterer Komik und macht eine großartige Figur. Oliver Jacobs gewinnt neben diesem Weibsteufel zunehmend an Kontur: Vom von sich selbst enttäuschten, zur Mittelmäßigkeit verdammten Krämer zum stillen Helden, der das Unausweichliche akzeptiert.“

Weitere Aufführungen:
30. April 2011
15. Mai 2011
12. Juni 2011

Theater Baden-Baden
Goetheplatz
76530 Baden-Baden