GD Star Rating
loading...

Ausstellung: Hölderlinturm in Tübingen36 Jahre lang, bis zu seinem Tod, lebte Friedrich Hölderlin (1770 – 1843) in einem bescheidenen Zimmer im so genannten Hölderlinturm in Tübingen. Da er seinen Mitmenschen als verrückt galt und bereits 1805 im Universitätsklinikum ergebnislos zwangsbehandelt wurde, kam er 1807 in die Obhut des Tischlers Ernst Friedrich Zimmer, der ein großer Bewunderer von Hölderlins „Hyperion“ war. Nach dessen Tod im Jahr 1838 kümmerte sich die Tochter Charlotte um den kranken Dichter, der während seiner Zeit im Turmzimmer weiterhin schrieb und auch Besuch empfing, darunter Eduard Mörike.

Die Ausstellung im Hölderlinturm beschäftigt sich in drei Teilen mit Hölderlins Studentenleben in Tübingen, seinem Aufenthalt im Universitätsklinikum sowie seiner Wohnzeit im Turm.

Foto: Hölderlin-Gesellschaft e.V.

Foto: Hölderlin-Gesellschaft e.V.

Hölderlinturm
Bursagasse 6
72070 Tübingen

Öffnungszeiten
Di bis Fr 10-12 Uhr / 15-17 Uhr, Sa, So, Feiertage 14-17 Uhr / montags geschlossen

Eintritt: € 2,50 / € 1,50

Öffentliche Führungen
Sa, So, Feiertage, um 17 Uhr, 3,- € (zzgl. Eintritt)