GD Star Rating
loading...

Ausstellung: „100 neue Objekte“ im Bauhaus –Archiv BerlinDer architektonische Entwurf für das Museum stammt noch von Walter Gropius selbst: Beim Bauhaus-Archiv in Berlin, am Rande des Tiergartens gelegen, unweit der Nordischen Botschaften, ist bereits das Gebäude Programm. Das Haus beherbergt die größte Bauhaus-Sammlung weltweit: Es sind so viele Möbel, Dokumente und Fotografien (rund 70.000), dass längst nicht alles präsentiert werden kann. Die ausgestellten Stücke zeigen dem Besucher den Weg der Moderne anhand von Designstücken, Architekturmodellen, Zeichnungen und Malerei. Ergänzt wird die Ausstellung durch Studien aus dem Unterricht, Werkstattarbeiten aus allen Designbereichen, Architekturpläne und -modelle, künstlerische Fotografien, Dokumente, das Fotoarchiv zur Geschichte des Bauhauses und die Bibliothek.

100 neue Objekte

Und die riesige Sammlung wird laufend größer. Zahlreiche Neuanschaffungen und vor allem wertvolle Schenkungen ermöglichten dem Haus, seinen Bestand zu erweitern. Erstmals sind nun 80 ausgewählte Objekte aus den Neuzugängen der vergangenen zehn Jahre zu sehen. Darunter befinden sich Arbeiten von Marcel Breuer, Marianne Brandt, Lyonel Feininger, László Moholy-Nagy, Oskar Schlemmer und Alma Siedhoff-Buscher. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der Fotografie zu. Aufnahmen von Werner David Feist, Paul Citroen, Yasuhiro Ishimoto und Nathan Lerner zeigen das Spektrum neuer Fotografie zwischen Bauhaus und New Bauhaus.

100 neue Objekte. Schenkungen und Neuerwerbungen
Ausstellung bis zum 25.5.2015

Bauhaus-Archiv
Museum für Gestaltung
Klingelhöferstraße 14
10785 Berlin

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Montag 10-17 Uhr
Dienstag geschlossen

Eintrittspreise:
Erwachsene Mitwoch, Donnerstag, Freitag. 6,- € / Samstag, Sonntag, Mo 7,- €
ermäßigt Mittwoch, Donnerstag, Freitag 3,- € / Samstag, Sonntag, Montag 4,- €

 

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.