GD Star Rating
loading...

Elisabeth geht auf eine große transatlantische Schiffsreise. Mit an Bord ist ihr Verlobter Derek, der allerdings – seekrank – als unterhaltsamer Reisebegleiter ausfällt. Stattdessen trifft Elisabeth auf ihre große, vergangene Liebe Arthur Lockwood, der ebenfalls auf dem Schiff ist. Die beiden haben einst als Séancen-Künstler zusammen gearbeitet und den Kontakt zu Verstorbenen vorgegaukelt. In Rückblenden erzählt Kennedy die Geschichte dieser verwickelten, von Täuschungen umgebenen Liebe aus beiderseitiger Perspektive.

Alice Louise Kennedy, geboren 1965 in Schottland, hat seit 2000 neun Romane herausgebracht, die bis auf „Einladung zum Tanz“ von Ingo Herzke übersetzt wurden.

Die ZEIT (35/2012) positiv: „Es macht großes Vergnügen, den Verwicklungen der beiden zu folgen und sich in dieses blaue Buch hineinziehen zu lassen, denn sogar da, wo es scheinbar nur eine Ménage-à-trois erzählt, bleibt es immer ein Buch mit doppeltem Boden. […] Doch natürlich geht Kennedy selbst solch schwere Themen immer denkbar leichthändig an, mit viel Humor, großer Präzision in der Beobachtung und in der schlicht fantastischen Sprache,[…].“

 Buchcover “Das blaue Buch”

A.L. Kennedy
Das blaue Buch
a.d. Englischen von Ingo Herzke
Carl Hanser Verlag, München 2012

bei amazon mit Blick ins Buch