Schultz und Fritz und der Krieg: Burghart Klaußner „Vor dem Anfang“

  Mit seinem Debütroman katapultiert uns der Schauspieler in die letzten Kriegstage. Von Barbara Hoppe. Die letzten Kriegstage in Berlin. Alles ist in Auflösung. Nirgendwo herrscht noch Ordnung, in aller Eile werden Papiere vernichtet, verlassen Verantwortliche des Nazi-Regimes ihren Arbeitsplatz. In diesem Durcheinander erhalten Schultz und Fritz, die bis dato an einem friedlichen Posten in […]

Roman – Podcast

    Anne Reinecke “Leinsee”, Diogenes Verlag, Zürich 2018   “Leinsee” erfrischt und hinterher blüht und grünt und duftet die Welt ein kleines bisschen mehr. bei amazon kaufen Rezension zum Nachlesen   —————————–   Haruki Murakami “Die Ermordung des Commendatore”, Band 1, DuMont Buchverlag, Köln 2018   Der Meister des Phantastischen ist zurück! Buch bei amazon […]

Neu im Kino: „Der Staat gegen Fritz Bauer“

Fritz Bauer kämpfte für Recht und Gerechtigkeit. 12 Jahre nach Kriegsende machte er sich in einer jungen Bundesrepublik, die ihre braune Vergangenheit schnell vergessen wollte, bis in die höchsten Kreise unbeliebt, als er als Generalstaatsanwalt nach dem ehemaligen SS-Obersturmbandführer Adolf Eichmann fahndete. Sein Vorgesetzter, aber auch das BKA, legen ihm und dem jungen Staatsanwalt Angermann […]

Neu im Kino: „Nachtzug nach Lissabon“

Als der Griechisch- und Lateinlehrer Raimund Gregorius eines Morgens auf dem Weg zu Schule eine Selbstmörderin rettet, nimmt sein ruhiges Leben eine jähe Wendung. Getrieben von einer inneren Unruhe, verlässt er den Unterricht, streift durch die Stadt und liest in einem philosophischen Traktat von Amadeu de Prado, das er von seiner lebensmüden Zufallsbekanntschaft erhalten hat. […]

“Tod eines Handlungsreisenden” am St. Pauli Theater in Hamburg

Für „Tod eines Handlungsreisenden“ aus dem Jahr 1949 erhielt Arthur Miller den Pulitzer-Preis. Die Geschichte erzählt neben dem Vater-Sohn-Konflikt vor allem vom einst erfolgreichen Verkäufer Willy Loman, der mit 63 Jahren vom jungen Chef vor die Tür gesetzt wird und daraufhin Selbstmord begeht, damit seine Familie von der Lebensversicherung leben kann. Wilfried Minks hat das […]

“Der zerbrochene Krug” am Staatsschauspiel Dresden

Seit Monaten läuft „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich von Kleist mit Klaus Maria Brandauer am Berliner Ensemble erfolgreich. Nun ist die Geschichte um den Dorfrichter Adam, der bei der jungen Eva einsteigt, sie bedrängt, bei seiner Flucht einen Krug zerschlägt und schließlich am nächsten Tag genau diesen mysteriösen Fall des „zerbrochenen Kruges“ aufklären soll, auch […]