2×2 Kinofreikarten für „90 Minuten – bei Abpfiff Frieden“ zu gewinnen!

GD Star Rating
loading...

2x2 Kinofreikarten für „90 Minuten – bei Abpfiff Frieden“ zu gewinnen.Mockumentary mit Detlev Buck, Moshe Ivgy und Norman Issa. Der Nahost-Konflikt und Fußball. Liegt hier die Lösung aller Probleme?

Ein Fußballspiel soll endlich alle politischen Probleme lösen und den Nahost-Konflikt in die Vergangenheit verbannen. Die Formel, um den ewigen Krieg zwischen Palästinensern und Israelis zu beenden lautet: Wer das Spiel gewinnt, bekommt das Land. Der Verlierer muss gehen.

Doch –ganz einfach ist das nicht. Wohin sollen die Unterlegenen ziehen? Und überhaupt: Wo soll gespielt werden? Welches Land ist neutral genug, um den Schiedsrichter zu stellen? Wer sind die Spieler? Muss man in dem Land leben oder reicht die Abstammung? Und während die Direktoren der palästinensischen und der israelischen Fußballnationalmannschaft am Verhandlungstisch mit Taktirerei und Schlitzohrigkeit versuchen, Antworten zu finden, fragt sich der deutsche Trainer der israelischen Mannschaft, ob er wirklich der richtige für diese Aufgabe ist. Nebenbei werden die Fußballer an der Einreise gehindert, durch geheime Tunnelsysteme ins Land geschleust und mit Hilfe von Sightseeingtouren zu militärischen Hotspots auf die eigene Identität eingeschworen.

Am Ende steigt das Jahrhundertspiel. Wer gewinnt?

Gewinnen Sie 2 x 2 Kinofreikarten für „90 Minuten – bei Abpfiff Frieden “!
Schreiben Sie bis Sonntag, 19. Juni 2016, 20 Uhr, über die Kommentarfunktion, warum Sie den Film gern sehen möchten.
Es entscheidet das Los*.

 

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bei Verwendung des Textes bitte Quelle angeben bzw. verlinken.

2x2 Kinofreikarten für „90 Minuten – bei Abpfiff Frieden“ zu gewinnen!, 5.0 out of 5 based on 1 rating

13 Gedanken zu „2×2 Kinofreikarten für „90 Minuten – bei Abpfiff Frieden“ zu gewinnen!

  1. Meinen Mann und mich interessiert der Film sehr. Wir haben auf Reisen durch Israel und Palästina, sowie in Syrien, Jordanien und im Libanon viel unversöhnliche Standpunkte kennengelernt. Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft darf jedoch nicht sterben. Der Film leistet vielleicht einen Beitrag zum Überdenken der eigenen Haltungen.

  2. Ich liebe Mockumentaries! Homour is Art, wei ein Freund sagte. Und die Welt, die Region und der Fussball braucht Humour und Art – und diesen Film!

  3. Auch wenn der Fußball mal wieder instrumentalisiert wird, um auf niedrigster und primitivster Ebene Vorurteile zu schüren und Menschen gegeneinander aufzubringen, kann ein grotesk-witziger Ansatz als Kontrapunkt nur gut sein. Humor ist ohnehin die beste Waffe gegen Verrückte. Bin gespannt….falls ich mal was gewinnen sollte;-)

  4. Die Vorstellung, dass der Konflikt auf dieser Form von sportlichen Ebene ausgetragenen wird ist herrlich absurd, doch aufgrund der Beachtung zahlreicher ausschlaggebender Faktoren und Details wird dem Film noch die nötige Ernsthaftigkeit verliehen, die es braucht um eine hoffnungsvolle Wirkung entfalten zu können!

  5. Ich würde sehr gerne diesen Film sehen, weil die ernste Thematik nicht nur aktuell ist, sondern durch den Fußball ein wenig leichter verdaulich macht und daher viele Menschen erreichen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.