GD Star Rating
loading...

Zwischen 1940 und 1950 war es, als in den USA ein künstlerisches Gegenstück zum klassischen Hollywoodfilm entstand: der Film noir. Dunkel ist es meist in diesen Filmen, die Szenerie wird beherrscht durch Bars, nächtliche Straßen, schöne Frauen und harte Männer. Die vermeintlich Guten sind nicht immer gut, die Stories spielen im kriminellen oder zumindest halbseidenen Milieu und die Weltsicht der Protagonisten ist meist pessimistisch. Kontraststarke Licht- und Schattenspiele unterstützen die düstere Bildgestaltung. Bis heute beeinflussen die Stilelemente des Film noir Filmregisseure.

Der Deutschlandfunk lobt: „Es sind die Stilelemente, auf die es ankommt […] All diese Charakteristika werden dem Besucher anschaulich mit knappen Hinweisen vermittelt, so verbindet das Deutsche Filmmuseum bei seiner höchst reizvollen Schau über den Film noir sehr überzeugend Wissen mit sinnlichem Erleben.“

Film noir!
Ausstellung noch bis zum 14. Oktober 2012

Ausstellungsplakat “Film noir!”

Deutsches Filmmuseum
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main

Rahmenprogramm: hier

Öffnungszeiten:
Montag:  geschlossen
Dienstag, Donnerstag-Sonntag:  10 – 18 Uhr
Mittwoch: 10 – 20 Uhr

7 Euro/5 Euro