GD Star Rating
loading...

Der Mensch und die Natur: Welche Deformationen entstehen, wenn wir in eine Naturlandschaft eingreifen, beschäftigt schon seit Jahren den kanadischen Fotografen Edward Burtynsky (geb. 1955).  Der Widerstreit zwischen der Abhängigkeit von der Natur und ihrer Ausbeutung, unserem Wunsch nach einem guten Leben und der damit einhergehenden Zerstörung unserer natürlichen Umwelt versucht Burtynsky in seinen Bildern einzufangen. Bekannt für seine großformatigen Industrielandschaften, stellen inzwischen das Solomon R. Guggenheim Museum, die National Gallery of Canada und die Bibliothèque nationale de France seine Werke aus.

Edward Burtynsky, Colorado River Delta # 2, Near San Felipe, Baja, Mexico, 2011

© Edward Burtynsky (Courtesy Galerie Stefan Röpke, Köln)

Nach „Oil“ im Jahr 2011 zeigt das Sinclair-Haus (s. auch Feuilletonscout v. 2. Juli 2013 ) derzeit eine weitere Reihe aus dem Werk des Fotografen. Für „Water“ wählte Burtynsky die Vogelperspektive: Er kletterte auf Kräne oder fotografierte aus dem Helikopter heraus, um der Zerstörung eine ganz eigene Ästhetik zu verleihen. Der in derselben Zeit von ihm gedrehte und bei der Berlinale 2014 gezeigte Film „Watermark“ ist ebenfalls in der Ausstellung zu sehen.

Edward Burtynsky, Dryland Farming # 2,  Monegros County, Aragon, Spain, 2010

© Edward Burtynsky (Courtesy Galerie Stefan Röpke, Köln)

Altana Kulturstiftung

2007 gründete die Unternehmerin Susanne Klatten die Altana Kulturstiftung mit dem Ziel, Werke zeitgenössischer internationaler Kunst zum Thema „Natur“ zu zeigen und damit das Bewusstsein für den Themenkomplex „Kunst und Natur“ zu schärfen. Ergänzt wird die Ausstellungsarbeit durch ein interdisziplinäres Angebot mit Bildenden Künstlern, Musikern, Tänzern, Schriftstellern und Schauspielern für Kinder und Jugendliche.

Das Sinclair-Haus wurde auf Initiative Herbert Quandts im Jahr 1982 umfassend saniert und der Altana AG übergeben. Der Name des Hauses geht auf Isaak von Sinclair zurück, der 1775 in Bad Homburg geboren wurde und als Schriftsteller und Diplomat tätig war, dabei in letzterer Funktion die Interessen Hessen-Homburgs auf dem Wiener Kongress vertrat.

Edward Burtynsky, Cerro Prieto Geothermal Power Station, Baja, Mexico, 2012

© Edward Burtynsky (Courtesy Galerie Stefan Röpke, Köln)

ALTANA Kulturstiftung im Sinclair-Haus
Löwengasse 15, Eingang Dorotheenstraße
61348 Bad Homburg v. d. Höhe

Öffnungszeiten
Dienstag 14 – 20 Uhr
Mittwoch bis Freitag 14 – 19 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 – 18 Uhr

5 Euro/3 Euro