Neu im Kino: „Die Verlegerin“ mit Meryl Streep und Tom Hanks

  1971 ist kein leichtes Jahr für die „Washington Post“: Eine lokale Tageszeitung, an deren Spitze erstmals nach dem Tod des Verlegers eine Frau, nämlich dessen Witwe Katherine Graham (Meryl Streep) steht, die sich in der männerdominierten Domäne durchsetzen muss. Zudem wirbt die…

Nach Bremen nun Potsdam: Das „Welttheater“ von Max Beckmann gastiert im Museum Barberini

  Ein Ausstellungsbesuch von Barbara Hoppe Es gibt noch eine Chance: Wer die meisterhafte Beckmann-Ausstellung in der Bremer Kunsthalle verpasst hat, sollte sich auf den Weg nach Potsdam machen. Das „Welttheater“ gastiert bis Juni im Museum Barberini. In fünf großen Sälen präsentiert die…

Jazz in den Weiten des Universums: „Cosmic Playground“ vom Chris Gall Trio

Jazz in den Weiten des Universums: „Cosmic Playground“ vom Chris Gall Trio

Eine Kurzkritik von Barbara Hoppe Wer in den letzten Jahren die Projekte von Chris Gall verfolgt hat, der weiß, dass der Musiker äußerst vielfältig ist. Er spielt in der indischen Fusion Band „Taalsim“, schafft mühelos den Sprung zum Tango mit Quadro Nuevo, er…

“persönlich werden, ohne privat zu sein.“ Gregor Gysis nüchterner Lebensbericht

Von Carsten Schmidt Es gibt kaum eine politische Persönlichkeit, die so intensiv, aber auch polarisierend in den letzten 20 Jahren die Talk-Shows belebte, öffentliche Debatten hoch eloquent geprägt oder Bundestagsreden erfrischend gemacht hat. Gregor Gysi hat sich seit der Wendezeit bereits in mehr als…

„Abstraktion des Alltäglichen“. Fotografien von Peter Hahn in Berlin

Nach Bremen nun Potsdam: Das „Welttheater“ von Max Beckmann gastiert im Museum Barberini

  Er liebt die Streetfotografie. Und die besonders in seinem Kiez, dem Süden von Berlin. Steglitz-Zehlendorf ist das Revier, in dem Peter Hahn seine Motive findet. Vor über 40 Jahren zog es den gebürtigen Heidelberger nach Berlin, vor rund sechs Jahren lernte er…

Neu im Kino: „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“

Neu im Kino: "Shape of Water – Das Flüstern des Wassers"

  Amerika 1962, mitten im Kalten Krieg. In einer geheimen Laboreinrichtung arbeitet die stumme Elisa Esposito. Als sie dort ein merkwürdiges, Ungeheuer-ähnliches Wesen entdeckt, das für Experimente missbraucht wird, freundet sich die einsame Frau mit der fremdartigen Kreatur an. Sie sorgt für Essen…

„Stalin sah es nicht gerne, dass es in der Ukraine eine eigene Kultur gibt“

„Stalin sah es nicht gerne, dass es in der Ukraine eine eigene Kultur gibt“

Violina Petrychenko verweigert sich dem Repertoire-Mainstream und reanimiert die Klaviermusik ihres Landsmannes Vasyl Barvinsky. Von Stefan Pieper Violina Petrychenko lebt heute in Köln, hat aber noch einen starken Bezug zu ihrer ukrainischen Heimat. Vor allem liegt ihr die dortige Musikkultur am Herzen. Entsprechend tatkräftig…

Ein Spaziergang durch die italienische Geigenmusik. Michael Barenboim „Sciarrino – Tartini – Berio – Paganini“

Ein Spaziergang durch die italienische Geigenmusik. Michael Barenboim „Sciarrino – Tartini – Berio – Paganini“

  Es ist nicht einfach, wenn man den Namen berühmter Eltern trägt. Michael Barenboim, Sohn von Daniel Barenboim und der Pianistin Jelena Baschkirowa, muss sich jedoch nicht verstecken: Noch als Kind wechselte er vom Klavier zur Geige, suchte und fand seinen eigenen Weg.…

Der steile Weg zu den Marmorklippen

Der steile Weg zu den Marmorklippen

  Ernst Jüngers Dichtung Auf den Marmorklippen erscheint literarisch als Nebenwerk zwischen den surrealistischen Prosaskizzen Das abenteuerliche Herz und dem epochalen Tagebuch Strahlungen. Die Zeitgenossen lasen die Parabel vor allem als Angriff auf den Nationalsozialismus. Der Autor selbst sah seine Erzählung als Metapher…

Blogverzeichnisse